Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
857 0

Rainer Prüm


World Mitglied, Merzig / Saar

Herbstheimat 42

Die "Äppelkischd" mit ihren zahlreichen Streuobstwiesen im saarländischen "grünen" Landkreis Merzig-Wadern bildet die Grundlage für zahlreiche Edelbrände und das Nationalgetränk Viez.

Wahrscheinlich stammt die Bezeichnung "Viez" für den säurehaltigen Apfelwein von dem lateinischen Wort vice mit der Bedeutung an Stelle (von) oder für, gemeint ist vinum, der Wein; möglicherweise auch abgeleitet von vitis für Weinstock oder Rebe. Der "Vice-Wein" ist aber ursprünglich kein Obstwein gewesen, sondern war ein Aufguss, hergestellt aus bereits gekelterten - ausgepressten - Weintrauben. Die ziemlich trocken gepressten Rückstände, der so genannte Trester oder Treber, wurde mit Wasser übergossen, das nach einer gewissen Standzeit einen trauben- oder weinähnlichen Geschmack annahm. Dieser "Ersatzwein" war Alltagsgetränk auch für die Knechte eines Weinbauern, die sich den "richtigen" Wein nicht leisten konnten. In anderen Regionen ist der Viez als Apfelwein, Apfelmost, Äppler, Most oder Saurer Most, in Frankreich als Cidre, in Spanien als Sidra (Asturien ist dafür bekannt) und unter anderen Bezeichnungen auch in Irland, England, Belgien, Luxemburg und sogar in den USA und Mexiko bekannt.(wikipedia)

Kommentare 0