Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
549 4

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Heißer Asphalt

Zurück zum Aktuellen:
Gestern Mittag bringt Mutter Hermelin die dritte Portion innerhalb einer halben Stunde.

In der Mittagssonne und bei fast Windstille herrschen dicht über dem geteerten Feldweg optisch Serengeti- Verhältnisse. Da braucht man nicht viel herum zu probieren, wo die Schärfe nun genau liegt - es gibt sie dort nicht.
So sehr mich freut, dass diese Familie möglicherweise recht kopfstarken Nachwuchs fürs Wiesenleben beisteuert, so werden sie doch an anderer Stelle auch wieder mit zu bedenkende Ursache dafür sein, wenn sich an einem Weihenhorst nichts mehr rührt.

Aber sie gehören ja beide hierher. Nur dieser passt doch noch etwas besser in die immer weiter zerstückelte Landschaft.

Kommentare 4

  • Christiane v. D. 26. Mai 2007, 22:53

    Ob sie es war, die anfing unter der Motorhaube meines PKWs ein Nest zu bauen?
    LG Christiane
  • Bernhard M Müller 24. Mai 2007, 12:23

    Wie Loek,
    könnte glatt als Chiwauwau durchgehen.
    Ein gefälliges Foto.
    Man sieht schön am Massstab in der Schnauze, wie gross
    oder klein die eigentlich sind.
    HG Bernhard
  • Loek van de Leur 24. Mai 2007, 11:20

    Nur selten habe ich diese Tiere und nur in ein blitz sehen können. Fotografieren war für mich unmöglich. Trotz die leichte Unschärfe ein tolles Bild.
    VG Loek
  • Ursula Theißen 24. Mai 2007, 9:32

    Gibts ja nicht - ich dachte, die gibts nur noch auf Farmen!! Die Mama hast Du sehr gut erwischt, durch die Mittagshitze wirkt es authentisch, wer braucht da mehr Schärfe!?!
    Glückwunsch und liebe Grüße von Ursula