Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
HEISSE SACHE oder ÜBUNG MACHT DEN MEISTER

HEISSE SACHE oder ÜBUNG MACHT DEN MEISTER

1.003 0

Manfred Bach


Basic Mitglied, Bergheim / Erft

HEISSE SACHE oder ÜBUNG MACHT DEN MEISTER

Hochschulpraktikant bei einer Brennschneidübung während seines Schweißkursus.
Brennschneiden ist ein thermisches Trennverfahren, wo der Stahl auf der Oberseite mittels einer Heizflamme auf Zündtemperatur ( ca. 1100°C ) gebracht und anschließend durch einen Schneidsauerstoffstrahl verbrannt wird. Durch den Druck des Schneidsauerstoffstrahls wird der verbrannte Stahl als Schlacke ( Schlacke- & Funkenflug ) auf der Unterseite des Stahls herausgeschleudert.
Bei dieser Übung ging es darum, einen 25mm dicken S355JR auf 200mm Länge sauber zu durchtrennen.
Wenn der Schneidbrenner dabei nicht gleichmäßig genug und / oder mit der falschen Geschwindigkeit gezogen wird, hat dieses sofort negative Auswirkungen auf die Qualität des Brennschnittes.

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Ordner Verschiedenes-01
Views 1.003
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 20D
Objektiv ---
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 18.0 mm
ISO 800