Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Harris Saddle, Routeburn Track

Harris Saddle, Routeburn Track

651 5

Jo-li Coeur


Free Mitglied, der Traum

Harris Saddle, Routeburn Track

am 13.2.1982

wieder mal ein Screenshot von einem Super 8 Film. Je weniger Detail man sieht, desto intensiver sprechen die Erinnerungen.

Nach einer kalten Nacht bei fast Vollmond ohne Zelt unter sternenklarem Himmel war die Waerme der Morgensonne ein Geschenk der Goetter. Im Paradies kann's nicht schoener sein.

Kommentare 5

  • Jo-li Coeur 12. März 2007, 3:55

    @ Kai: Lass meinen Musterknaben aus dem Spiel! Der hat damit nichts zu tun. Der treibt sich grade auf dem Appalachian Trail rum.

    - Student muesste man nochmal sein... -

    Seit meinen eigenen Studienzeiten hat fuer mich immer gegolten, dass "meine grosse Stunde kam, immer wenn ich Pillen nahm". Ich bin jetzt ueber die letzten Jahre aus Kostengruenden auf Vitaminpillen umgestiegen, mit wechselndem Erfolg. Aber die letzte Charge war Klasse! Davon brauch ich noch mehr, und dann geht es wieder rund, in diesem Theater...:-)))
    LG an Euch beide treue Buddies, wie immer fuer Eure sozialkritischen Anmerkungen. Ich bin ja auch ein dankbares (transitiv sowie intransitiv gemeintes) Objekt!
  • TerraPixx by Kai C. Pekie 11. März 2007, 22:01

    @Jo: Dein elegischer Ausbruch hat MICH davon überzeugt, das Du auch Migräne hattest - aber Dich beim Einwerfen der Aspirin vergriffen und die Reste von Juniors College-Party erwischt hast. Verbiete ihm dringend, Typen einzuladen, die dieses Zeug mitbringen ...
    ;-))
    Kai
  • ruepix 11. März 2007, 18:36

    @Jo: Dein elegischer Ausbruch hat mich davon überzeugt, dass auch jenseits des Atlantiks der Frühling seinen Einzug gehalten hat, immerhin ein Stück Normalität in Zeiten des Klimawandels. Super 8 -Bilder kann ich Dir keine versprechen, - ich entgehe zwar dem Perfektionsdruck, aber nicht dem Zeitmangel.
  • Jo-li Coeur 11. März 2007, 14:25

    Lieber Detlef:
    Solchen Herausforderungen muss man sich stellen. Per aspera ad astra!

    Was die Migraene angeht, das heisst nur, dass man die Nase zu heftig auf den Bildschirm gedrueckt hat, und was die technischen Diskussionen angeht, das fuehrt nur unweigerlich dazu, dass neue Hardware angeschafft wird, und davon beanspruche ich dann meine Prozente.

    Was wir hier sehen ist doch einfach Fotografie und schoengeistige Erquickung in ihrer reinsten Form. Zur reinen Freude, ohne Perfektionsdruck, das befreit den Geist, und laesst uns schweben ueber den Niederungen der Technik, hinauf in die Sphaeren der Musen. Auf einer Wolke mit Koryphaen der Romantik, mit Rilke schwelgen in allen Ausdrucksformen die unsere deutsche Sprache bietet, dem Fruehling zur Hommage, lasst uns anbeten diese schoene Welt...

    Nun mal ehrlich, glaubst Du, das waere mir beim Anblick einer technisch perfekten Computerkreation eingefallen? Was waere uns beiden und der Welt da entgangen?

    LG, Jo

    PS: Wuerde gerne mal Deine Super 8 Bilder hier sehen. Keine Hemmungen, digitalisieren und ran ans Werk.
  • ruepix 11. März 2007, 11:58

    Mit meinen Super-8- und Videofilmen geht es mir so, dass kein Mensch sie sich mehr anschauen mag, obwohl sie auch an sehr schönen Orten dieser Welt entstanden sind. Ich bedaure es, damals die Fotokamera vernachlässigt zu haben. Ob Deine Präsentation eines Film-Einzelbildes einen Ausweg aus dem Dilemma aufzeigt, bezweifle ich allerdings. Ein halbes Dutzend von dieser Sorte könnte bei den Damen Migräneanfälle auslösen und bei den Herren wilde technische Diskussionen. Beides stünde einer offenen Begegnung mit dem Bildinhalt und seinem künstlerischen Anspruch sehr im Wege.
    Gruß
    Detlef