Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Hantelnebel, Messier 27 oder NGC 6853, im Sternbild Fuchs

Hantelnebel, Messier 27 oder NGC 6853, im Sternbild Fuchs

1.357 5

Zöschinger Klaus


Free Mitglied, Burgau

Hantelnebel, Messier 27 oder NGC 6853, im Sternbild Fuchs

Planetarischer Nebel
Der Zentralstern ist ein Weißer Zwerg von +14 mag und einer Temperatur von 108.600 Kelvin, der die gasförmigen äußeren Hüllen abstößt.
In ca. 1150 Lichtjahren Entfernung

Aufnahmedaten:
LRGB-Komposite, Luminanz 12x 270sec, Rot 12x210sec, Grün 12x180sec, Blau 12x225sec, Gesamtbelichtung 177 min.

L-Binning-Mode 2x2 (ohne Filter) Abbildungsmaßstab 1,4"/Pixel,
RGB-Binning-Mode 3x3 Abbildungsmaßstab 2,1"/Pixel, Darks

Am 18.08.2012 aufgenommen aus der Stadt heraus

Kamera: ALccd9 mit Filterrad bei T=-30°C Gian 12% Offset 105
Objektiv: GSO 8" f/8 Ritchey-Chrétien - 203/1624mm [35mm-Brennweite 3000mm]
Filter: Baader Interferenzfilter L-RGB-C
Nachführung: LodestarM Off Axis Auflösung Abbildungsmaßstab 1,1"/Pixel [35mm-Brennweite 8600mm]
Guiding-Software: PHD
Verarbeitung: Fitswork

Kommentare 5

  • Rudolf Dobesberger 5. September 2012, 21:14

    Hallo Klaus!
    Der kleine Planetarische Nebel ist erstklassig. Den Himmelshintergrund würde ich aber auch noch mal bearbeiten. Ich sehe auch einen deutlichen grün braunen Farbstich.

    GLG Rudi
  • zirl 3. September 2012, 20:36

    Hi Klaus,

    schöner Hantelnebel, das Grün im Hintergrund seh ich auch aber das ist wie Ralf schon schrieb kein Problem. Wirklich gut gelungen...

    LG

    Bernd
  • Achim Reinhardt 3. September 2012, 17:58

    Klasse Aufnahme,
    v.g.
    Achim
  • Ralf Thiele 1. September 2012, 11:44

    Hallo Klaus,

    für die im Verhältnis zur kleinen Blende 8 doch sehr kurzen Belichtungszeiten finde ich das Bild sehr gelungen! Schöne Details sind in der Hantel zu sehen.

    Der Himmelshintergrund ist noch leicht grünstichig, aber das läßt sich in fitswork ja leicht beseitigen.

    LG, Ralf

    P.S.: Die Nachführbrennweite des OAG und auch die Aufnahmebrennweite verändert sich übrigens nicht plötzlich, nur weil die ALCCD9 oder Lodestar einen kleinen Chip haben (kleiner als die Bilddiagonale eines Kleinbildfilms)...die bleibt bei festen 1624mm... ;o)

  • einbyte 1. September 2012, 1:08

    Ein Blick in die Vergangenheit,
    vor 1150 Lichtjahren ...

    Genial.

    vg karsten