Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
369 13

Sabine Baeter


Free Mitglied, Landshut

Handwerkskunst

Tontöpfe in einem Jahrhunderte alten Brennofen

Kommentare 13

  • Jonathan Nierhaus 23. September 2007, 21:57

    Bildschnitt hin oder her - letztendlich finde ich das bild richtig gut - wegen seinen beige-braunen farben, die verdammt gut harmonieren und die gestochene Schärfe!
    Gruss
  • Schwarzer Peter 22. September 2007, 9:31

    Das Motiv als solches finde ich recht ansprechend. Die Tontöpfe so angestrahlt von der Sonne, sehen schon stark aus, zumal der HG schön im Dunklen liegt. Den Bildschnitt hättest Du noch enger machen können und/oder die Verzerrung deutlich stärker, um durch eine offensichtliche Verfremdung mehr Spannung ins Bild zu bekommen.
    LG, Peter
  • Sebastian Deck. 20. September 2007, 23:20

    Farben und Schärfe finde ich sehr gut. Allerdings wirkt der linke Topf doch etwas verzerrt, was dem Foto eine leicht unwirkliche Stimmung verleiht. Gefallen tut es mir trotzdem.

    Gruß,
    Sebastian
  • EMK 20. September 2007, 21:02

    Eine gelungene Aufnahme! Interessant, was ein Weitwinkelobjektiv so alles "anstellt", aber es passt hier. Besonders schön finde ich das Licht!

    Viele Grüße, Michael
  • Thody Keller 20. September 2007, 17:53

    Eine schöne Aufnahme.
  • Wolfgang Sch. 20. September 2007, 17:51

    ...genauso hätt ich es bestimmt auch fotografiert .... (..sagt sich so leicht...) nur so kommen ja die unterschiedlichen Formen und Strukturen zur Geltung... und durch die Perspektive gibts den witzigen "schrägen" Nebeneffekt.. was ich aber als sehr positiv empfinde ....hier gibts nichts zu mäkeln ...
    lg, Wolfgang
  • Sabine Baeter 20. September 2007, 16:18

    Leander, ich respektiere selbstverständlich deine Meinung.
    Der Blickfang soll der Bogen aus Töpfen sein, den Anschnitt rechts und die Verzerrung links habe ich bewußt gewählt, als Betonung dieses Bogens.

    Tja, gegen beliebig und langweilig kann ich natürlich nicht argumentieren - höchstens relativieren.

    Grüße
    Sabine
  • Winfried Gayk 20. September 2007, 15:42

    Ich finde das Motiv etwas beliebig. Frisch gebrannte Tonvasen eben. Der Bildschnitt ist ist nicht besonders die rechte Seite ist abgeschnitten und die linke vollkommen verzogen. Es hat keinen Focus, nichts, das den Blick wirklich auf sich ziehen würde. Die Farben beige/braun finde ich persönlich langweilig. Sorry. Es ist fototechnisch o.k.,es hat Brillianz und eine schöne Tiefenschärfe.
    Gruß
    Leander
  • gAsp 20. September 2007, 14:09

    Wenn das ne (Post-) Karte wär, ich würd sie Kaufen und meiner Freundin schenken! Wow
  • eyesee 20. September 2007, 9:04

    Schöne Ansammlung von Tontöpfen.
    Ich hätte vielleicht die Sättigung noch
    ein wenig reduziert. Ansonsten sehr fein.
  • Tanja. Schaaf 20. September 2007, 8:46

    Die warmen Farben und die schönen weichen Formen verleihen dem Bild eine sehr schöne Harmonie
    Bin begeistert Sabine
    LGTanja
  • Harald Mühlhoff 20. September 2007, 8:34

    Das Licht an den Wänden des alten Ofens finde ich faszinierend. Die lokal offenbar doch ziemlich unterschiedliche Schwärzung führt zu unterschiedlich starker Reflektion und dies wiederum zu einem natürlichen Kunstwerk der besonderen Art.

    Davor verblassen für mich auch die Tontöpfe, obwohl ich sie in ihrer Schlichtheit mag.
  • Matthias Schubert 20. September 2007, 8:07

    Ein sehr faszinierendes Bild.Homogene Farben, runde Formen strahlen Harmonie aus.
    HG Matthias