163.396 124

Michael Wolta


Premium (World), Magdeburg

Hamsterbaby

Wie es mir schien, erblickte dieser daumengroße Winzling zum ersten Mal das Tageslicht. Seine Mutter, die offensichtlich fast blind war, packte ihn immer wieder am Nackenfell und brachte ihn in den unterirdischen Bau. Er kam aber stets wieder ans abendliche Licht. Ein einzigartiges Erlebnis auf dem Friedhof Wien-Meidling.
Hamster-Nachwuchs wird dringend benötigt. Die moderne Landwirtschaft hat diese schönen und possierlichen Tiere europaweit fast ausgerottet. Im Juli 2020 stufte die IUCN Feldhamster als „vom Aussterben bedroht“ (critically endangered) ein. Ohne weitere umfangreiche Forschung und Schutzmaßnahmen könnte der Feldhamster laut einer Prognose bis 2038, spätestens jedoch 2050 ausgestorben sein. Sowohl die Besiedlungsgebiete als auch die Bestandsdichten reduzierten sich in manchen Regionen in den letzten 30 Jahren um mehr als 90%. In Thüringen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz fördert die Bundesregierung das Verbundprojekt Feldhamsterland zum Schutz des Feldhamsters, das von der Deutschen Wildtier Stiftung koordiniert wird. [nach Wikipedia]

Klaus Ruehl hatte das Foto ins Voting geschickt. Dort ist es leider durchgefallen. Trotzdem vielen Dank an Klaus und alle, die sich mit dem Bild und der Situation der Hamster auseinandergesetzt haben.

Kommentare 124