Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Halloween - Jack O'Latern

Halloween - Jack O'Latern

605 1

Halloween - Jack O'Latern

Unsere selbst geschnitzten Kürbisse in der Dunkelheit!
Aaahahahahahahahahahahahahaaaaaaaaaaaaa ! ! ! ;-)


Die Legende der Jack O’Latern stammt aus Irland.

Am Abend vor Allerheiligen soll Jack, ein Trinker, der in seinem Leben nichts Gutes getan hatte, Besuch vom Teufel bekommen haben. Er war gekommen, um ihm seine Seele zu nehmen. Doch mit einer List lockte er den Teufel auf einen Baum und ritzte ein Kreuz in den Stamm. Somit war der Teufel auf dem Baum gefangen. Jack handelte mit ihm einen Deal aus und so versprach der Teufel seine Seele bis in alle Ewigkeit Ruhen zu lassen. Daraufhin entfernte Jack das Kreuz und der Teufel konnte zurück in seine Hölle.

Jahre später starb Jack. Weder im Himmel noch in der Hölle wollte man ihn aufnehmen, denn er hatte ja in seinem Leben nichts Gutes getan und der Teufel hatte versprochen die Hände von seiner Seele zu lassen. Jack war auf Ewig verdammt, auf dem weiten, dunkeln, kalten Weg zwischen Himmel und Hölle zu wandeln. Doch der Teufel hatte ein wenig Mitleid und gab ihm ein Stück glühende Kohle, die niemals erlosch und ihm wenigstens den Weg erleuchten sollte. Diese Kohle befand sich in einer ausgehöhlten Rübe, die Jack auch als Wegzehrung diente.

Und wie kam es zu dem ausgehöhlten Kürbis?
Viele Iren wanderten wegen einer Hungersnot nach Amerika aus. Dort zelebrierten sie den Halloween-Brauch auch weiterhin und fanden Kürbisse, die größer und besser für die Herstellung der Jack O’Latern geeignet waren. So kam der Brauch auch nach Amerika.

(Anmerkung: Die Legende kann man überall im www nachlesen. Bis auf wenig kleine Einzelheiten sind die Geschichten alle gleich. Ich habe die Legende hier mal für euch mit meinen eigenen Worten zusammengetragen.)

Kommentare 1