Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

1.887 12

Hallo!

Handyschnappschuss.
Ein Nyala (Weibchen). Aufgenommen Kololo Game Reserve in Vaalwater, Provinz Limpopo (Südafrika).
Der Nyala (Nyala angasii, Syn.: Tragelaphus angasii) ist eine südostafrikanische Antilope aus der Gruppe der Waldböcke. Zur Unterscheidung vom Bergnyala wird er manchmal auch als Flachland-Nyala oder Tiefland-Nyala bezeichnet. Die Bezeichnung Nyala stammt aus dem Swahili.

Der Nyala galt lange als eine der seltensten Antilopenarten. Strenge Schutzmaßnahmen haben dazu beigetragen, dass sich die Bestände wieder erholt haben. Trotzdem zählt der Nyala zu den immer noch sehr wenig erforschten Hornträgern.
Nyalas sind in Mosambik, Simbabwe und im äußersten Nordosten Südafrikas verbreitet. Eingeführt wurden sie außerdem in Nationalparks Botswanas und Südafrikas, in denen sie ursprünglich nicht heimisch gewesen waren. Sie leben bevorzugt in dichtem Buschwerk in der Nähe von Wasser. Das Vorkommen ist in den Naturschutzgebieten Hluhluwe/Umfolozi, Mkuzi, Ndumo und Krügerpark bekannt. In den letzten Jahren wurde ebenfalls eine Population im Isimangaliso Park wieder angesiedelt.
(Quelle: Wikipedia)

Kommentare 12

  • Vitória Castelo Santos 26. Dezember 2019, 15:45

    Hallo:-))))))))))))))))
  • Blula 26. Dezember 2019, 15:06

    Sie wollte Dir wohl ein Bussi geben ?? ;-)))
    Spass muss sein.... ein herrlicher SchnappSchuss ist das. Danke auch für die interessante Beschreibung zu dieser Antilopenart.
    LG Ursula
  • Simone Slosharek 2. November 2019, 18:53

    Das ist ja ein herrlicher Schnapper :) Einfach bezaubernd, wie sie in die Kamera lächelt :D
    Glückwunsch zu diesem einmaligen Bild :) Lieben Gruß Simone
  • ralf mann 2. November 2019, 14:58

    Ehrlich, so ein Afrika-Bild hab ich noch nicht gesehen . . . wie bist Du zu den Bild gekommen, Thomas . . . es sind doch keine Haustiere . . . die Nahaufnahme ist natürlich sehr originell und macht Freude. Gruß Ralf
    • Schattenfänger 3. November 2019, 9:19

      Du hast recht, es sind keine Haustiere. Kololo ist großflächig umzäunt, sodaß keine Raubtiere und größeren Tiere wie Nashörner auf das Gelände gelangen. Man kann hier unbesorgt wandern oder
      Montainbike fahren. Auf dem Areal befinden sich harmlose Tiere wie Gnus, einige Antilopenarten zu denen die Nyala gehören, die man hier gut beobachten kann. Wenn man sich ruhig verhält, kann man den Tieren recht nahe kommen. Das Foto hier entsand an unserer Unterkunft, von der Terrasse aus aufgenommen. Das Nyala war erst etwas zurückhaltend, fing an zu schnüffeln. habe den Moment genutzt und abgedrückt.
    • ralf mann 3. November 2019, 9:41

      Thomas, das hast Du in origineller Perfektion gemacht. Gelingt einem sicher nicht oft. Danke für die interessante Schilderung.
  • Anke Egelseer 2. November 2019, 12:57

    sehr originell....................und mit interessanten infos...............klasse...............
    glg Anke
  • Joachim Irelandeddie 2. November 2019, 12:28

    Eine sehr schöne gelungene Aufnahme von der hübschen Antilope! Deine Infos dazu sind sehr interessant und die hier scheint ja recht vertraut mit Menschen zu sein!

    lg eddie
  • Gerd Frey 2. November 2019, 10:25

    die verzeichnung ist einfach köstlich! :-)
    lg gerd
  • Rm Fotografie 2. November 2019, 10:19

    jepp....die perspektive bringst es
    super !!!!

    liebe grüße
    ruthmarie
  • LichtSchattenSucher 2. November 2019, 8:44

    Ungewöhnlich und witzig!
    Gruss
    Roland
  • Nneli 2. November 2019, 8:26

    Glückstreffer!  Gelungener Schnappschuss! VG Anneli