Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Habicht auf Schneehuhn?

Habicht auf Schneehuhn?

7.084 22

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Habicht auf Schneehuhn?

Nee, junges Sperberweibchen auf Haustaube (bzw. dem schon recht demontierten Beuterest einer solchen).

Dies eigentlich sehr "städtische Motiv" ist hier in der FC ja inzwischen mit
etlichen Varianten aus der ganzen Republik bekannt.

Dass es mir hier auf dem platten Lande auch begegnen könnte, hatte ich eigentlich kaum erwartet. Besonders weil in freierem Gelände einem Sperber so große Beute ziemlich bald von den Bussarden weggenommen würde.
Aber diese erstaunliche Begegnung gestern am Rand von Dorf und Landstraße hatte wohl "städtische Komponente" genug, dass er (bzw. eine recht große Sie) auch dort hatte solche Beute machen können. Und nach den doch schon fehlenden Teilen und soweit gerupft, war sie womöglich damit schon in diversen Gärten aufgestört gewesen.

Direkt an einer Zufahrt zur Hauptstrasse ließ sie mich auf ca. 5 m daneben halten und duldete selbst noch einen Abbieger, dem ich auch noch ausweichen mußte.
Aber auf dem Radweg kam dann doch der Unvermeidliche, dem sie nun (mit der Beute!) tief über die Strasse und ganz gefährlich zwischen zwei Autos auf die andere Seite auswich (s. angehängtes Bild).

Dort stand sie nun aber kaum einen halben Meter neben dem (am Ortsende aufdrehenden) Autoverkehr. Was ihr dann nach dem fünften Auto doch kein geeignetes Esslokal schien.
Das gab dann noch einen Start, bei dem ich kaum hinsehen mochte, den sie aber heil überstand und dann mit ihrer Mahlzeit in einem dichten Garten verschwand (beim örtlichen Bäcker sinniger Weise ;-)

Gefährlicher Esstisch
Gefährlicher Esstisch
Wulf von Graefe


Nach dem fünften Auto...
Nach dem fünften Auto...
Wulf von Graefe


p.s.: Dies ist übrigens einmal der seltene Fall, dass ich wirklich die 400 mm "runterfahren" mußte (wohl so bei 250 mm), da sonst nur noch die obere Hälfte des Vogels ins Bild gepasst hätte!
Welche Art Portaits man aber ja besser an einem Pflegling in Ruhe machen kann.

Kommentare 22

  • Annette Ralla 15. Dezember 2010, 6:22

    Eine sehr gute und interessante Dokumentation ist das und dazu noch bildlich wunderbar belegt!
    LG Annette
  • PeterSchwarz 18. Mai 2010, 23:55

    Auch diese Aufnahme sagt mir sehr zu.
    vlg, peter
  • Roland Adam 30. Oktober 2009, 16:01

    gerade wieder auf welche gestossen -die sperber und taubenjagd in frage stellten -und meinen -er waere nur am Waldrand zu hause

    danke für die Info wulf
  • Madlen H. 12. Oktober 2009, 22:21

    Tolle Geschichte und Klasse Foto!!!
    LG
    Madlen
  • shake 9. Oktober 2009, 10:26

    Die drei Aufnahmen zeigen sehr gut wie gefährlich der Straßenverkehr für die Greifvögel sein kann. Eine feine Dokumentation.
    LG Thomas
  • ilona enz 2. Oktober 2009, 1:16

    Was du da fotografiert hast ist schon GEO Reif! §:-)) Lg llona
  • Ulrike Wienecke 1. Oktober 2009, 17:10

    Da hast du aber wirklich Glück gehabt! So nah an den Sperber heran! Klasse!
    LG Ulli
  • Remo Schulze 30. September 2009, 8:04

    Tolles Erlebnis und Aufnahme !
    Gruß Remo
  • Rheinhilde Schusterwörth 25. September 2009, 11:14

    Hallo Wulf,
    ein klasse Foto mit ebensolcher Erläuterung und auch den "Begleitfotos". Die norddeutschen Sperberinnen scheinen lernfähiger (oder glücklicher?) als hessische Greife zu sein: bei einer Autobahnfahrt von ca. 50 Kilometern zähle ich manchmal bis zu zehn Matschbussarde : ~ ((
    Ob sich Deine Sperberin beim Bäcker das passende Brötchen für einen Taubenhamburger besorgt hat?
    Gruß
    Rheinhilde
  • Reiner Jacobs 24. September 2009, 20:19

    Über solche ein Aufnahme würde ich mich auch mal freuen, hatte aber bisher noch nicht die Gelegenheit.

    Gruß Reiner
  • Christoph Sieradzki 24. September 2009, 13:18

    Gratuliere dir Wulf zu dieser schönen Wildlife Aufnahme.
    Auch wenn die Umstände nicht ungefährlich waren.

    LG Christoph
  • Herbert Henderkes 24. September 2009, 12:29

    Auch wenn es bereits eine Vielzahl solcher Fotos hier in der fc gibt, ist es dennoch immer wieder schön, eine gelungene Aufnahme wie diese zu sehen.
    Schön auch Deine beiden anghängten Fotos.
    Und das Du sogar noch daran gedacht hast, das Nummernschild unleserlich zu machen - erstaunlich. Das Foto hätten die meisten wohl einfach so eingestellt.
    LG, Herbert
  • B. Walker 24. September 2009, 12:21

    Ganz hervorragende Fotos zu Deiner Geschichte...besser geht’s wohl nicht!
    LG Bernhard
  • Marina Luise 24. September 2009, 10:05

    Super Foto!! Bei deiner Geschichte zittert man richtig mit! ;) Ich fahr auch immer langsamer, wenn ich diese Hansel nahe der Strasse sehe! ;)
  • Anla 24. September 2009, 9:40

    Krimi in Bildern....klasse !!!
    Gruß Anla