Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
531 5

Armin B.


Free Mitglied, C:-)

....h....

Die Sonne hat heute den Bodenfrost in einem kräftigen Zug nicht nur aufgetaut, sondern gleich verdunstet. Bei mir hinterm Haus auf dem Feld dachte ich erst es brennt:-)))

Damit keine Verwirrung aufkommt. Es ist kein Himmel zu sehen:-)
Grashalm - Acker - Wald - dazwischen der Dunst.

Kommentare 5

  • carinart 7. Dezember 2010, 13:41

    Das einzige Lebewesen, der Grashalm, unterstreicht noch diesen Nebeldunst! Prima Bildaufbau!
    L.G. Karin
  • Dietmar Stegmann 5. Dezember 2010, 12:05

    Minimalismus pur, eine gelungene Fotoidee. Gefällt mir.
    VG Dietmar
  • Armin B. 23. Oktober 2010, 14:28

    Liebe Sylvia,
    wollte ich eben lassen, damit man noch das verreifte Feld erahnen kann.

    LG
    Armin
  • Rheinhexe 22. Oktober 2010, 16:37

    Tolles Bild....der HG wirkt ziemlich bedrohlich...aber der kleine H -Alm hielt wacker stand und schaute den Mächten des Bösen keck ins umnebelte Auge :-))
    Jaja...ich hör ja schon auf...

    Trotzdem hätte ich den ganz untersten Glitzerrand abgeschnitten.

    LG Sylvia
  • Sonnja S. 22. Oktober 2010, 14:20

    klasse, trotz der Bedrohlichkeit des Himmels und Dunstes und des ganzen Gewabers, diesem Halm würde ich mein Vertrauen schenken. Der steht!
    lg Sonnja

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Natur
Views 531
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz