Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Grosspeter lückt

Grosspeter lückt

325 16

Roland Zumbühl


Complete Mitglied, Arlesheim

Grosspeter lückt

Als Fotograf erlebt man hin und wieder, dass Stadtansichten
sich verändern können und somit ein aufgenommenes Foto
schnell veraltet ist. Es ist mühsam, dem gerecht zu werden.
Abgerissene Bauten aus einem Bild zu entfernen braucht Zeit.
Motiv: abgerissene Opel-Garage "Grosspeter"
Ort: Basel
Datum: Aufnahme vom März 2011 / Bearbeitung - 13.11.12
Bild: Das Gebäude ganz rechts habe ich aus grafischen Gründen noch stehen lassen.

Kommentare 16

  • Paul_B 18. November 2012, 20:32

    Sehr schönes Foto. Da sieht man, wie sich die Stadt entwickelt!
    LG Paul
  • Arthur Baumgartner 14. November 2012, 20:30

    ..und nur einer weisser Umriss erinnert an das verschwundene Gebäude. Ist wie bei den verstorbenen Menschen, bei der schlussendlich nur noch eine Grabplatte an das Vergangene erinnert.
    vg:Arthur
  • Rico Beer 14. November 2012, 9:37

    Die offene Weite des Platzes und der hellblaue Himmel mit den feinen Linien der Fahrleitungen geben dem urbanen Bild eine frappante Leichtigkeit. Geschickt hast Du den Aufnahmestandort gewählt, um diesen Überblick zu gewinnen.
  • gIAN non 13. November 2012, 20:38

    Eine eindrückliche Dokumentation - immer wieder
    bin ich von Deiner genauen Bildeinteilung fasziniert
    und alles was gerade sein soll ist auch gerade...;-)
    Grüaß di
    Gian
  • Ryszard Basta 13. November 2012, 19:07

    Sehr geraeumig die Szene
    detailreich und interessant.
  • Roland Zumbühl 13. November 2012, 17:21

    @ Elisabeth und Hellmut: Zur Zeit klafft hier eine tiefe Baugrube und dahinter stehen eher hässliche Gebäude.
  • Elisabeth Schiess 13. November 2012, 17:00

    Oh, da wollte ich ja auch wieder mal vorbeischauen, der Bau gedeiht vermutlich schon?
    Eine tolle Perspektive hast du dagewählt!
    Lieben Gruss
    Elisabeth
  • Hellmut Hubmann 13. November 2012, 16:53

    Wenn die Garage weg ist, hättest Du dann nicht heute ohen Retusche leichter ins Bild setzen können?
    Das Bild ist oki. Wie immer.
    Anhand der Texte bin ich mir ber unsicher, wie ein Foto vom gleichen Ort morgen aussehen würde. Das jemand aufgenommen hat, der diese Diskussion nicht kennt.
    LG
    Hellmut
  • Robert Nöltner 13. November 2012, 15:47

    Diese Garage hast du wirklich sauber wegretuschiert
    LG Robby
  • Klaus Röntgen 13. November 2012, 15:37

    Ja, als fotografischer Stadtchronist kann sicherlich keine Langeweile aufkommen!

    Liebe Grüße
    Klaus
  • Roland Zumbühl 13. November 2012, 14:17

    @ Dorothee: Ich habe nichts ins Bild montiert, aber ein Gebäude (weisse Fläche) ausgeschnitten.
  • Roland Zumbühl 13. November 2012, 14:15

    @ Hildegrad: Danke. Ich hab das Zitat, weil so passend, kopiert:
    "Man muss sich beeilen, wenn man etwas sehen will,
    alles verschwindet." (Paul Cezanne)
  • Hildegard S. 13. November 2012, 14:10

    Bezüglich deines Textes verweise ich auf mein Zitat im Profil. :)

    Was die Schweiz angeht, muss ich Karl beipflichten, die Sauberkeit war trotz auffällig bunter Straßenbahn das erste, was mir bei dem Foto aufgefallen ist. :)
  • Dorothee K. 13. November 2012, 14:07

    Das schaut ja interessant aus! Habe es zwar nicht verstanden, was du da rein montiert hast oder was nicht, aber diese altmodisch wirkende Tram mit dem zerfledderten "Spinnennetz" oben schauen klasse aus!
  • Gerda S. 13. November 2012, 14:04

    Abgerissen wird überall,das merke ich im HH-Hafen:-(( Aber bei Deinem Foto sind die Oberleitungen mal kein Störfaktor sondern unterstreichen den Eindruck der Schienen im VG. Guter Bildaufbau Roland! Gruss Gerda