Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Greytown St. John´s Lodge

Greytown St. John´s Lodge

840 0

Greytown St. John´s Lodge

Nicaragua, Mündungsgebiet des Rio San Juan, 2006. Die Atlantikküste Nicaraguas wurde von der Englischen Krone kolonisiert. Daher die Ortsnahmen Greytown und Bluefields. Greytown erlebte seine Blüte in der Mitte des 19. Jh. als Zwischenstation für die Menschen, die im Goldrausch den Weg von New York nach San Francisco suchten. Von New York kommend fuhren sie ab Greytown den Rio San Juan 199 Kilometer bis nach San Carlos hinauf, und weiter nach Granada, um von dort die Hafenstadt Rivas an der Pazifikküste zu erreichen. Hier gingen die Schiffe nach San Francisco ab.
Heute gibt es von Greytown nur noch Reste von Gebäudefundamenten und eisernen Zeitzeugen. Alles andere ist durch Stürme, Hochwasser und den Dschungel, der alles überwuchert hat verschwunden.

analog, Ektachrome100

2006 Greytown Schiffswrack II
2006 Greytown Schiffswrack II
Markus Bibelriether

Kommentare 0