Goldene Tor der Ekliptik

Goldene Tor der Ekliptik

2.719 4

Burkhard F.


kostenloses Benutzerkonto

Goldene Tor der Ekliptik

Eine Aufnahme mit der Pentacon Six mit Flektogon 4/50, Blende 4 etwa 6 Sekunden belichtet auf Fuji Provia 400F.
Das Bild zeigt das Süderholmer Moor bei Heide (Schleswig-Holstein) knapp 50 Minuten nach Sonnenuntergang Ende März 2004.

In dieser blauen Stunde war das Goldene Tor der Ekliptik mit den Hyaden und den Plejaden auch visuell wie im Bild aufgenommen zu sehen.

Neben der Venus ist als weiterer Planet rechts unten am Bildrand etwa in 1/3 Bildhöhe Merkur noch zu sehen.

Kommentare 4

  • Burkhard F. 17. August 2007, 16:34

    Hallo Udo,
    ja, bei "a.de" schau ich auch noch oft rein. Aber digital ist nicht so mein Ding, ohne Wertung jetzt ... hab ja selber eine.

    Hallo Sighard,
    mich überraschen die Farben auch immer wieder. Beim Scannen achte ich darauf, dass sie so auch mit dem Dia übereinstimmen. Es gibt manchmal wirklich Abende .
  • Sighard Schraebler 17. August 2007, 0:47

    Hey, das sieht ja fast aus wie Pong am Himmel in Zeitlupe ...

    Die Farben sind sowas von satt, das kann nur "richtiger" Film und das Flektogon erinnert mich ausserdem an 2001 Space Odyssey, das Auge von Hal. Halt mal eine rote Leuchtdiode dahinter - Bingo!

    LG Sighard
  • Burkhard F. 16. August 2007, 22:19

    ... Es ist schwierig die Sterne im Scan zur Geltung zu bekommen. Das Dia selbst ist natürlich leuchtkräftiger.
    "Solche genialen Fotos wären dafür mit mancher digitalen schwierig ..." ... genau, ich habe noch eine Pentax Ist DS (da machen übrigens die Sonnare eine super Figur), aber bei solchen Stimmungsbildern kann man sich auf etwas Erfahrung, auf eine Beli, einen guten Film/Dia verlassen - nichts mit nachträglicher RAW-Bearbeitung! Die P-Six' sind u.U. etwas zickig - aber die Ergebnisse bewirken, dass meine beiden nicht richtig verstauben.
  • Björn Lilie 16. August 2007, 19:58

    Willkommen hier ...
    Ein tolles Foto. Zeigt mal wieder, dass die gute alte Six doch so schlecht nicht ist. Meine staubt leider etwas ein im digitalen Zeitalter. Ein gewisser Qualitätsverlust bei scannen ist wohl leider nicht zu vermeiden. Solche genialen Fotos wären dafür mit mancher digitalen schwierig ...
    Gruß aus Pentacon-Town Dresden
    Bhörn

Informationen

Sektion
Views 2.719
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten