Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.296 3

Holger X.


World Mitglied, dem Großraum Hamburg

Gockel am Kran

In der Nähe der Fischauktionshalle stehen zwei uralte,
schon etwas rostige Kräne.

Einen davon ziert dieses "Kunstwerk",
das der Künstler wohl unter dem Risiko angebracht hat,
ein unfreiwilliges Bad in der Elbe zu nehmen.
Ich hab' mich nicht getraut, das Graffito frontal zu fotografieren,
abgesehen davon, dass ich es ohnehin wohl nur
unter Verwendung des FishEyes ganz hätte abbilden zu können,
wenn überhaupt ...
So habe ich es schräg von der Seite aufgenommen -
zum Glück gibt's ja mittlerweile so intelligente SoftWare,
dass man zumindest ein zweidimensionales Objekt wie dieses
so entzerren kann, als würde man es von vorne betrachten.

Kommentare 3

  • emen49 17. Oktober 2018, 18:11

    Ein klasse Fund!!!!
    Viele Grüße 
    Marianne
  • Mannus Mann 7. Oktober 2018, 18:19

    Den schönen Hahn
    hätte ich auch fotografiert.
    Es gibt richtig gute
    "unbekannte Künstler".

    Frohe Grüsse, Mannus.
  • Hans-Peter Möller 6. Oktober 2018, 14:00

    Welcher Schmierfink hat diesen schönen Hahn bloß verunziert?
    Das sind Menschen, die offenbar nur andere ärgern wollen und auch  sonst nur Unsinn im Sinn haben.
    Gruß  Hans-Peter