Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
925 11

Manfred Jakoby


Free Mitglied, Tauscha bei Dresden

Glückspilz

Aufgenommen am 30.9.04 bei Beerwalde Sachsen. Werner hat eine Krause Glucke gefunden

Kommentare 11

  • Michael Kirsten 5. Oktober 2004, 13:02

    Tja irgendwie kommt der Pilz nicht gegen die Größe des Treckes an.... und der Eigner desselben ist ja irgendwie auch ohne Pilz ein Glückspilz... ;-))) der michi
  • Klaus W. Kuck 3. Oktober 2004, 19:27

    Hallo Manfred,
    ein informatives Bild. Ich habe eine Menge gelernt. Seinem Blick ist zu entnehmen, das es sich aufs Essen freut.
    Gruß
    Klaus
  • Helga Blüher 30. September 2004, 23:08

    toll was man hier so alles lernen kann.
    Was eine Grause Glucke ist wuste ich schon aber das man dazu einen Traktor braucht noch nicht.
    Ich wundere mich schon immer warum ich keine Pilze finde, nun weis ich es "ich brauch einen Traktor".
    Schön das du es hier zeigst.
    Grüßle Helga
  • Michael Kirsten 30. September 2004, 20:45

    @ Manfred: Gern geschehen. Habe vor Jahren einmal einen ED-16 restauriert, da lernt man zwangsläufig gewaltig.
  • Manfred Jakoby 30. September 2004, 20:36

    @Michi - vielen Dank für Deinen fachmännischen Beitrag!
  • Michael Kirsten 30. September 2004, 20:32

    Das hellblaue ist ein Traktor der Marke EICHER. Diese Firma bestand in Forstern bei München. Das Gerät dürfte so um die 1600 ccl in einem Zylinder haben sowie ca. 16-20 PS, Baujahr vermutlich Ende 1950, Anfang 1960. Ein Selbstzünder -Diesel... d.h. er startet ohne Glühkerze oder andere Zusatzwärme, luftgekühlt (das runde vor dem Scheinwerfer ist das Gebläse) ... womit auch der dümmste Bauer sicher davor war, dass ihm das nicht winterfest gemachte Kühlwasser den Motor sprengt. Einspritzung des Diesels direkt in den Brennraum, der sich im Kolben befindet. Recht frühzeitig hat EICHER dieses Prinzip eingesetzt und so gute Leistung bei geringem Verbrauch (so ca. 16g Diesel/PS und Stunde) realisiert. Wie bekannt macht dieses Prinzip heute Furore. Ein kaum umzubringender Traktor, auch heute noch öfters zu sehen, Nutzung wie hier erkennbar: Gras mähen.
    MfG der Michi
  • Manfred Jakoby 30. September 2004, 20:31

    @Axel - ein alter Eicher - wird leider nicht mehr hergestellt.
  • Axel Kleingünther 30. September 2004, 19:41

    Hallo Manfred !
    Ein klasse Bild, den Pilz kannte ich auch nicht.
    Der Trecker ist aber auch einen Blick wert,
    weist Du was für eine das ist ?
    Gruß Axel
  • Klaus-D. Weber 30. September 2004, 19:37

    Bezeichnend ist, dass der Pilzsucher gleich mit dem Mäher in den Pilzen war. Da muss ja echt was los sein im Revier. Von einer Morchelsense hab ich ja schon gehört, aber von einem Mäher für Krause Glucken bisher nicht. Ein super Bild ist das - Manfred und ein humorvolles dazu.
    vG Klaus
  • Manfred-Dieter Kretschmer 30. September 2004, 19:31

    Toll abgelichtet und schön das du noch nachgereicht hast was eine Krause Glucke ist.
    Sieht echt gut aus das Bild.
    SG
    Manfred
  • Manfred Jakoby 30. September 2004, 19:29

    Liebe Isi,
    die Krause Glucke ist ein hervorragender Speisepilz - sieht so aus:

    Gruß Manfred

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 925
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz