Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Glück im Unglück!!

Glück im Unglück!!

390 6

Glück im Unglück!!

Das ist Kiss, er lebte auf einem Bauernhof, hier war er Tag und Nacht angekettet, bis sich die Kette an seinem Hinterbein verfing. Es versuchte sich selbst zu befreien, doch dies gelang ihm nicht, bis Tierschützer ihn holten und zu uns ins Tierheim brachten. Hier musste er am Hinterbein notoperiert werden, da es durch die Kette kaputt war. Nun geht es ihm aber schon viel besser. Er ist ein so treuer Hund, sooo lieb, frage mich immer wieder, wie man einem Tier so etwas antun kann.

Kommentare 6

  • Tuny Hilger 25. November 2007, 16:37

    wer den menschen kennt;lernt den hund zu schätzen.danke für all die mühe die du dir gibst sandra und deine zeit opferst für das liebste und treueste das es gibt deine tuny.
  • engelchenline 25. November 2007, 11:51

    wie man so etwas grausames einem tier an tun kann das ist wirklich das aller letzte !
    aber kiss ist wirklich ein ganz hübscher !
    lg line
  • Reiner Wahl 24. November 2007, 16:22

    "ich kann dir gut nachempfinden mit deinem bein, mich hat ein doofer autofahrer angefahren, nur weil er während der fahrt das handy am ohr hatte, und ist dann auch noch weggefahren. mir geht es jetzt aber wieder richtig gut".
    schöne aufnahme, schaut aber noch ein bißchen skeptich.
    es ist wirklich unglaublich, was manche menschen mit im prinzip wehrlosen geschöpfen so alles veranstalten.
    wäre an der zeit, dass tiere nicht mehr als sache eingestuft werden.
    fertig mit Fotografieren ? können wir jetzt weiter spielen !?
    fertig mit Fotografieren ? können wir jetzt weiter spielen !?
    Reiner Wahl

    lg reiner
  • Ellen 23. November 2007, 23:06

    Es ist schon grausam wie manche Mitmenschen mit so hilflosen Geschöpfen umgehen. Wie heisst es so schön
    " der Mensch ist das grausamste Tier" und da ist schon etwas wahres dran. Ich hoffe für Kiss, dass er so schnell wie möglich vermittelt wird und ihm ein schöneres Leben ermöglicht wird.
    LG Ellen
  • eveline tavernaro 23. November 2007, 23:00

    wenn ich sowas lese wird mir spei-übel.
    was müssen das für menschen sein, die sowas tun.
    ist er denn immer noch im tierheim ???
    aber solche menschen kommen vom gesetz her, einfach nicht dran, denn ein tier wird leider immer noch als sache angesehen.
    ich könnte den bauer grad um......
    das arme tier kann sich nicht wehren...
    aber ich bin soooooo froh, das ihr ihn gerettet habt.
    das auge von ihm ist ja auch noch total geschwollen.
    hoffentlich findet er bald ein liebevolles zuhaus.
    lasst es mich bitte wissen, ok.
    muss aufhören denn bin grad am heulen.
    lg eveline und zuckerschnut akira,
    die ich auch aus dem tierheim habe.
    das wundervollste was uns passieren konnte,
    unsere akira
  • Barbara Desgranges 23. November 2007, 21:26

    ich könnte nur noch heulen.wie kann der mensch einem tier so etwas antun? ich bin so froh das es solche tierschützer wie euch gibt. bekomme keine luft mehr wenn ich an die qualen von kiss denken muß die erleiden mußte.pfui zu diesem bauernhoflottel. pfui pfui

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 390
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz