Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Gleich hebt sie ab und völlig....

Gleich hebt sie ab und völlig....

1.082 5

Kai Töpfer


Pro Mitglied, Koblenz

Gleich hebt sie ab und völlig....

....losgelöst.......war sie leider nicht, die Buran auf ihrer Reise nach Speyer, hier bei Spay am Rhein.

Hier der passende Song: http://de.youtube.com/watch?v=W6NXyxEtCR8

Auf Buran Tour mit Timo Töpfer

Auch ich mußte natürlich diesem Spekatakel beiwohnen...;-)

Beeindruckende Faszination machte sich bei den zahlreichen Schaulustigen und Fotografen beim Anblick dieser Raumfähre breit. Leider war das Wetter nicht gerade Fotografenfreundlich.

Fasziniert haben mich die vielen kleinen "Badezimmerkacheln" an der Aussenhaut der Raumfähre Buran.

Die Buran (russisch Буран für Buran - Schneesturm, Betonung auf der zweiten Silbe) war eine sowjetische Raumfähre, die äußerlich dem US-amerikanischen Space Shuttle ähnelte, jedoch aus finanziellen Gründen lediglich zu einem unbemannten Einsatz kam. Zeitweise arbeiteten 30.000 Menschen an dem Projekt. Die Raumfähre wurde, ebenso wie die für den Start benötigte Trägerrakete Energija, vom OKB-1 Koroljow (Experimental-Konstruktionsbüro-1, heute RKK Energija) entwickelt.
Anders als beim Space Shuttle waren die Starttriebwerke nicht in der Fähre, sondern in der strukturell entsprechend ausgelegten Energija angebracht, wodurch der Grad der Wiederverwendbarkeit im Vergleich zum US-Gegenstück geringer war. Beim US-amerikanischen Shuttle verfügt der Orbiter über eigene Haupttriebwerke und wird nur beim Start vom großen Haupttank versorgt, unterstützt von zwei seitlichen Feststoffboostern.

Die Buran hatte theoretisch Platz für 14 Personen oder 30 Tonnen Nutzlast beim Start und 20 t bei der Landung, war also für eine höhere Nutzlastkapazität im Vergleich zum US-amerikanischen System ausgelegt. Allerdings sollen technische Probleme die Fertigstellung der bemannten Version verhindert haben, so beim Bordcomputer und dem Lebenserhaltungssystem, das seit den früheren Projekten der sowjetischen Raumfahrt kaum weiterentwickelt worden war. Am Ende der Entwicklung gab es aber vor allem Budgetprobleme.(Quelle:Wikipedia)

Jetzt ist die Buran auf dem Weg nach Speyer ins Technikmuseum.

-----------------------------------------------------------------------------
Canon EOS 10D,EF 35-350 L USM
----------------------------------------------------------------------------

Die Buran (Erd-)Kugel........
Die Buran (Erd-)Kugel........
Kai Töpfer


Buran at night.......
Buran at night.......
Kai Töpfer

Kommentare 5