Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
746 11

scubaluna


Pro Mitglied, Kriens

gläsern

Ein weiches Kissen umgeben von Sand fällt auf und siehe da, eine Gehäuseschnecke sitzt obendrauf. Schwupp und sie fliegt schon fast im hohem Bogen davon. Bin ein bisschen irritiert und schaue noch ein bisschen genauer hin. Da hockt sie auf der Lauer um dem nächsten Nestbeschmutzer an den Kragen zu gehen.

Ghost Shrimp, Dünnfuss-Putzergarnele (Kemponia tenuipes)
Divesite: Car Wreck, Dauin/Negros Oriental (Philippines) Januar 2013

auf Augenhöhe
auf Augenhöhe
scubaluna

Kommentare 11

  • Klaus Foßler 21. Februar 2017, 14:28

    Da muss man schon Kenner der Materie sein. Ich hätte da gar nichts gesehen. Tarnung ist auch Unterwasser überlebenswichtig. Gruß Klaus
  • Peter Bublitz 8. Februar 2013, 21:28

    Feines zartes Makro.... gefällt und die wichtigen Teile sind scharf. Klasse.....

    Grüsse aus Lauf
    Peter
  • Reinhard Arndt 7. Februar 2013, 1:12

    Gehe da im wesentlichen mit Gerd. Auch mir ist die Schärfe ein wenig zu knapp. Da gefällt mir "auf Augenhöhe" deutlich besser. Trotzdem hat das Foto natürlich seinen Wert als Doku (zumal ich sowas sowieso nie finden, geschweige denn fotografieren könnte).
    LG
    Reinhard
  • kuntergraudunkelbunt 6. Februar 2013, 23:20

    Ein wenig teile ich die Auffassung von @eja bzgl. der Wirkung deiner Aufnahme auf einen uninformierten Betrachter usw. Nun bin ich nicht ganz uninformiert, so dass ich immerhin erkenne, dass du hier eine Garnele erwischt hast, wobei ich die Art noch nie gesehen habe. Und insofern ist dein Foto für mich durchaus sehenswert und v. a. interessant. Unter fotografischen Gesichtspunkten empfinde ich deine Aufnahme allerdings nur bedingt gelungen: Einige halbwegs scharfe Körperteile in einem insgesamt unscharfen Umfeld bieten meinem Auge wenig Halt und mein Blick irrt ein wenig suchend im Bild umher. Farblich wiederum finde ich das Bild durchaus attraktiv. Wie auch immer: Ich sehe ein dokumentarisch interessantes, leider nicht optimal fotografiertes Motiv, wobei ich sicher bin, dass die Aufnahmebedingungen nicht gerade einfach waren. "Tröstend" möchte ich jedoch sagen ;-) Die von dir verlinkte Aufnahme "Auf Augenhöhe" ist meiner Meinung nach in jeder Beziehung ausgesprochen gut gelungen, ich möchte fast sagen: Fantastisch!

    Es grüßt dich
    Gerd

  • Peter Bublitz 6. Februar 2013, 18:27

    Feines Makro, mir gefällt´s....

    Grüsse aus Lauf
    Peter
  • Nina7000 6. Februar 2013, 16:37

    Genial! Einen treffenderen Titel als "gläsern" hättest Du nicht wählen können. Sie zu entdecken bedarf schon eines besonderen Blickes für diese kleinen zauberhaften Geschöpfe.
    Die Tonung gefällt mir sehr gut und auch wenn die Garnele nicht ganz so auf dem Präsentierteller sitzt wie bei "auf Augenhöhe", finde ich, ist Dir eine ganz faszinierende Aufnahme gelungen.
    LG Nina
  • Thomas Bannenberg 6. Februar 2013, 14:00

    Eine wirklich beachtliche Leistung! Sehr schwierig diese Tierchen UW überhaupt zu erkennen und noch schwieriger ist es sie zu fokusieren. Aber diese Probleme hast Du (ganz offensichtlich) super in den Griff bekommen.
    Im direkten Vgl. zu deinem Foto "auf Augenhöhe" muß ich allerdings gestehen, dass mich letzteres irgendwie mehr anspricht. Das soll allerdings NICHT heißen, dass mir dieser hier nicht gefällt (ganz im Gegenteil). Aber das andere ist in meinen Augen ein echter Hammer, und nur schwer zu toppen. Vielleicht hättest Du besser auf diesen Link verzichten sollen ... ;-)

    VG aus Braunschweig
    Thomas
  • Sigrid E 6. Februar 2013, 10:25

    Um die unter wasser zu entdecken muß man bestimmt sehr genau hinsehen! Die Farben dieser tollen Aufnahme gefallen mir besonders gut!
    LG
    Sigrid
  • Rainer Pastari 6. Februar 2013, 9:37

    Beachtlich - sowas muss man erst mal sehen
    ...und dann auch noch kennen. +
    Grüße aus dem Markgräflerland
    Rainer
  • eja 6. Februar 2013, 8:44

    Mann scubaluna! in welche Bereiche stößt Du da vor?
    Ein filigranes, fast gläsernes Etwas, kaum zu sehen, hast Du tatsächlich abgebildet. Trotz ordentlicher Blendenzahl und auf Grund der Größe (eigentlich "Kleine") bzw. des Abbildungsmaßstabes des Motivs nur papierdünner Schärfenbereich. Für den uninformierten Betrachter bleibt das Motiv allerdings spekulativ. irgendwie ein amorphes Gebilde. Ich finde darunter leidet die Darstellung ein wenig.
    Grüße vom Eberhard
    P.S. Da dachte ich, ich sei der erste Kommentator aber da hat der Sven mich doch hinter meinem Rücken beim Schreiben überholt:)))
  • Sven Hewecker 6. Februar 2013, 8:40

    Die Gesamttonung ist warm und stimmig. Mir sagt die Abbildung der feinen Details zu, insbesondere der durchsichtige Sporn über ihren Augen. Mich stört es nicht sonderlich, dass das zweite Auge nur zu erahnen ist... es ist eben eine Halb- Profilaufnahme und da geht es eben nicht anders... ;o))
    LG aus HH
    SVEN

Informationen

Sektion
Ordner UW Philippinen
Klicks 746
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-5
Objektiv OLYMPUS 50mm Lens
Blende 13
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 100.0 mm
ISO 200