2.846 5

Jana Sandner


kostenloses Benutzerkonto, Pecka

Gipfeltreffen

Hab zwei Wochen Frühling getankt, naja fast, denn auf dem Pico do Arieiro in 1818 Meter über dem Meeresspiegel ist man dem Himmel auf Madeira zwar schon sehr nah, aber es ist dort oben lausig kalt. Während an der Südküste muckelige 18 °C waren, waren es dort oben windige 3 °C.

Der Pico do Arieiro ist der dritthöchste Berg Madeiras und bequem mit dem Auto zu erreichen. ;-)

Von dort bietet sich meist eine gigantische Aussicht auf Mittelmadeiras Bergwelt. Wenn nicht gerade alles in den Wolken liegt. An dem Tag, als ich zum ersten Mal hier oben war, lag zunächst alles im Nebel. Nichts war zu sehen. Doch dann brach kurz der Himmel auf und ich konnte dieses Panorama machen. Kurz darauf zog wieder eine gigantische Wolkenfront über uns hinweg und tauchte alles in ein graues Nichts.



Pano aus 7 Hochkantaufnahmen, freihand fotografiert
--------------------------------------------------------------------------------
Madeira, 23. März 2012

Kommentare 5

  • Barbara Sch. 22. März 2012, 8:28

    Ein tolles Bergpanorama!
    Rechts im Bild kann man den Nebel noch erahnen, in dem die Menschen stehen...
    Madeira steht auch noch auf meiner "to-do-Liste".
    Dein herrliches Bild bestätigt mich darin:-)
    Liebe Grüße Barbara
  • Enzo48 16. März 2012, 21:59

    Brilliante Bildschärfe und herrliche Farben. Die Wanderer vor der kleinen Nebelbank gefallen mir besonders gut.
  • Edith H. 7. März 2012, 12:42

    wunderschön :-)
    LG Edith
  • my Way 7. März 2012, 11:40

    beeindruckend, sehr gute Qualität bei dieser Zusammensetzung aus so vielen Bildern... schön
    LG
  • Roland Krinner 7. März 2012, 11:13

    Toll festgehalten

    VG
    Roland

Informationen

Sektion
Ordner und der ganze Rest
Views 2.846
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-5
Objektiv OLYMPUS 14-54mm Lens
Blende 8
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 14.0 mm
ISO 200