Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Reinhard Arndt


Premium (Pro), Berlin

Ghost Pipefish

Schmuck-Geisterpfeifenfisch (Solenostomus paradoxus), Raja Ampat, West Papua

Für alle, die das Tierchen noch nicht kennen, der Kopf ist rechts unten. ;-) Dort kann man auch das Auge finden.

Kommentare 17

  • U. Schimmelpfennig 4. Juni 2019, 12:47

    Tolle Aufnahme, gefällt mir seht gut
    Lg
    Uwe
  • makna 16. Mai 2019, 16:18

    G R O S S A R T I G !!!
    BG Manfred
  • Naturphotographie - Heike Lorbeer 10. Mai 2019, 21:23

    Da muss man wirklich dazu schreiben wo der Kopf ist. :o) Was für ein bizarres und wundervolles Wesen. Perfekt kommt es hier zur Geltung durch das Licht und seine Farben.
    LG Heike
  • Zina H 9. Mai 2019, 23:54

    Eine faszinierende Krater wunderbar kontrastreich abgebildet... ich habe auf den ersten Blick gar nichts erkannt :-) Bis dann die Erkenntnis kam: ...aha, hier ist vorne... aha... Seenadel! :-) Dieser gehört aber nicht zu den Seepferdchen, ist nur verwandt, oder?
    LG, Zina
    • Reinhard Arndt 10. Mai 2019, 9:26

      Hallo Zina, die nächsten Verwandten der Geisterpfeifenfische sind die Seenadeln. Seepferdchen sind zwar auch mit Geisterpfeifenfischen verwand aber entfernter. Sie gehören zu einer gemeinsamen Überfamilie (Syngnathiformes).
    • Zina H 10. Mai 2019, 11:43

      Oh, vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ach so, ich dachte, der Ghost Pipefish sei bereits eine Seenadel-Art. Aber ein "normaler" Pipefish ist aber schon einfach eine Seenadel, oder?
    • Reinhard Arndt 11. Mai 2019, 1:55

      Au weia, jetzt bringst du mich aber doch in Bedrängnis. So weit bin ich in die Verwandschaftsverhältnisse der Syngnathiformes nun auch noch nicht eingestiegen. Ich kann dir aber das Standardwerk zu diesem Thema empfehlen:
      "Seepferdchen, Seenadeln, Fetzenfische und ihre Verwandten: Syngnathiformes" von Rudie H. Kuiter
      Der hat ganz sicher auf alle deine Fragen eine kompetente Antwort.
      VG
      Reinhard
    • Zina H 11. Mai 2019, 10:00

      Nein, nein, du kennst dich sicher viel besser aus. :-) Habe nur gedacht, Pipefish sei einfach Seenadel, das ist alles. Und danke auch für den Buchtip! LG und noch ein ganz schönes Wochenende wünsch ich dir! Zina
  • Maria J. 9. Mai 2019, 23:10

    Ich hätte ihn wohl für ein abgebrochenes Korallenstück ...
    oder für das verlorene Ärmchen einer Seeanemone gehalten ...
    aber niemals für einen Fisch ... ;-)
    Ein sehr schlaues Kerlchen hat sich da unglaublich raffiniert getarnt ...!!
    Wunderbar im Licht hast du ihn erwischt!
    LG Maria
  • Ortwin Khan 9. Mai 2019, 20:35

    Fein präsentiert er sich vor dem dunklen Vorhang in voller Pracht !
    Liebe Grüße, Ortwin
  • Mario Hallbauer 9. Mai 2019, 20:14

    Farben , Strukturen und Bildaufbau in wunderbarer Harmonie. Sehr edel.
    LG Mario
  • Reto Aebi 9. Mai 2019, 17:36

    Sein vermeintlicher Tarnhintergrund wird durch dein Blitzlicht enttarnt.... So strahlt das Rot ganz wunderbar und das ergibt ein plakatives Portrait von diesem schönen Tier.
    Sehr gut!
    LG Reto
  • Clemens Kuytz 9. Mai 2019, 13:54

    Fantastische Aufnahme von dem interessant aussehenden Fisch
    lg clem
  • S.a.n.d.r.a 9. Mai 2019, 12:19

    Sehr schön, wie der Haarstern seine Arme zusammen hält und dir einen lamellenartigen HG gibt. Hiervor hebt sich der Ghost Pipe hervorragend ab und ist schön detailreich zu erkennen. Liebe Grüße Sandra
  • Karl-Heinz Klein 9. Mai 2019, 10:08

    für mich eine einmalige Aufnahme, so einen Fisch habe ich auch noch nicht gesehen, Tiere gibts, unglaublich aber ich weiß auch, dass vieles gerade auch unter Wasser noch gar nicht entdeckt ist und dass fast täglich neues entdeckt wird.
    eine geniale und spannende Aufnahme von dir, klasse
    Liebe Grüße
    Karl-Heinz
  • Hans J. Mast 9. Mai 2019, 9:41

    Vor dem dunklen Haarstern kommt der Geisterpfeifenfisch wunderbar zur Geltung. Die gute Schärfe lässt viele Detail erkennen. Und die silbrig-rote Zeichnung passt sehr schön zum grünlichen Hintergrund. Tolle Aufnahme.
    LG Hans
  • Martin Wieprecht 9. Mai 2019, 0:46

    Perfekt das Farbspiel heraus gearbeitet!

    LG, Martin

Informationen

Sektionen
Views 5.935
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-5
Objektiv OLYMPUS 50mm Lens
Blende 10
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 50.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten