Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.805 17

Peter J. Winter


World Mitglied, Bonn

gestrandet

Der Leiterwagen ist an der Halong Bay Vietnam gestrandet! Wie ist das denn möglich? Wie kommt er dahin? Wie lange mag er dort schon liegen?

57. Digiart Challenge......mein 2. Beitrag.

Zur Challenge:
http://www.fotocommunity.de/forum/read.php?f=11&i=291493&t=291493



Meine Zutaten:
- eigene Aufnahme

Halong Bay Vietnam
Halong Bay Vietnam
Peter J. Winter

- die Vorlage von Dorle

Kommentare 17

  • B-A-U-M-I 28. Dezember 2011, 14:51

    schöne Arbeit, kommt echt gut.

    Gruß B-A-U-M-I
  • Ilse Rehn 15. Dezember 2011, 12:24

    oh je oh je, da ist ja ein großes Malheur passiert, aber wie konnte man nur dorthin gelangen, na ja, Holz schwimmt ja, und es wird halt wieder einmal ein Tsunami gewesen sein
    glg.Ilse
    Übrigens, Spitzenidee und toll die Umsetzung !!!
  • Peter J. Winter 13. Dezember 2011, 15:48

    @TOMO11: Danke Thomas für deine Anmerkung! Keine Splitter, weil das ist das gute an surrealistischen Darstellungen, da wird das Absurde manchmal real! Es scheint eine sanfte Strandung gewesen zu sein, denn die mitgereiste Katze scheint putzmunter zu sein.
    lg
    Peter
  • TOMO11 11. Dezember 2011, 12:04

    Eine interessante Interpretation. Gute Bearbeitung.
    LG Thomas
    PS. Vermisse bei diesem Aufprall die Holzsplitter.
  • Hirsi 9. Dezember 2011, 22:23

    In Tat und Wahrheit würde das Holz in zig-Teile zersplittern.
    Doch haben wir hier die Freiheit unsere Bilder nach unserem Gusto zurecht zu biegen und dies hast du hier eindrücklich vorgemacht.

    LG Hirsi
  • Reimund List 5. Dezember 2011, 20:11

    Sieht aber aus als wärs nun ein Totalschaden.
    vg R.
  • monika hagenah 4. Dezember 2011, 23:12

    Eine interessante Bearbeitung.
    Zum Glück befinden sich auf diesem alten Karren keine Atommüllfässer ;)
    LG Monika
  • Martin Rodan 4. Dezember 2011, 22:18

    Ob man den Wagen wieder richten kann, oder ob da stets eine Unwucht zurück bleibt ?

    Gut versenkt ;-)

    Gruß - Martin
  • Peter J. Winter 4. Dezember 2011, 16:20

    @Thoralf B.: Danke für deine Anmerkung! Ja, habe ich tatsächlich so gemacht. Die Gesteinsbrocken waren ideale Materialien dafür.
  • Thoralf B. 4. Dezember 2011, 12:17

    Mit dieser Variante hast du gut die Grasreste an den Wagenrädern verschwinden lassen.
  • Uwe Garz 3. Dezember 2011, 23:56

    Die ganze Arbeit mit dem Freistellen umsonst, nu isser hin :-)
    eine tolle Idee und perfekt verbeult.
    Lg Uwe
  • Mannus Mann 3. Dezember 2011, 11:50

    Prima Fotoarbeit, gefällt mir.
  • Euphra 2. Dezember 2011, 22:34

    Das war ein tiefer Fall :))
    Gut gemacht !
    LG Dorle
  • FBAROLAND 2. Dezember 2011, 21:34

    neben deine Arbeit fühle ich mich sehr amateurhaft..Grosse klasse
    LG Roland
  • Engel Gerhard 2. Dezember 2011, 21:07

    eine absolut super arbeit lieber peter. könnt fast meinen, das zugmodul will sich verstecken. könnt fast ein raserunfall sein...-))

    lieben herzlichen gruss
    gerhard

Informationen

Sektion
Ordner Fotomontagen
Views 1.805
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera 5MP-9A3
Objektiv ---
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/80
Brennweite ---
ISO 100