Gesprächsnotiz ...

Gesprächsnotiz ...

5.396 31

Nicole Oestreich


Premium (Basic), ... vom Meer.

Gesprächsnotiz ...

~4~

Wenn ich wieder am Meer bin...
mich in die Ferne träume...
möchte ich an jeden Moment aus meiner Heimat denken.
Heimat trägt man im Herzen... sagt man.

Kommentare 31

  • T. Schiffers 9. Januar 2021, 17:22

    ... na ... wenn DAS keine smili verdient hat...!;.))) tino
  • felipe Martínez Pérez 24. November 2020, 13:41

    Extraordinaria.
  • Kai Wesolowski 13. November 2020, 23:09

    Wirklich hervorragend von der Stimmung.
  • REN SEN 3. November 2020, 11:52

    Schön wenn eine/r lacht.
  • Pelue 2. November 2020, 21:39

    Die Aufnahme für sich genommen: Ich mag sie, für mich stimmt alles - Licht, Aufbau, usw. Wenn Du es mit "Heimat" auflädst, komme ich nicht unbedingt mit, weil mir selbst Heimat nicht so viel bedeutet. Wenn Heimat heißt, irgendwo verwurzelt zu sein, dann bedeutet es immer auch gleichzeitig, Zwängen ausgesetzt zu sein, und das ist genau das, was mich in der "Heimat" bisweilen irritiert. Heimat oszilliert, kann Schrecken und kann Geborgenheit bedeuten. Wenn sie zu eng wird, breche ich aus.
    fl.
    • Nicole Oestreich 3. November 2020, 4:16

      Heimat kann so viel mehr sein. Jahre die wichtig und richtig waren... und sind... vielleicht auch sein werden.
    • Pelue 3. November 2020, 9:32

      Dem widerspreche ich nicht, ergänze es allenfalls noch um "wichtig und falsch", wobei ich persönlich das kaum erlebt habe. Ich zucke aber bei "Heimat" immer zusammen, es ist einfach ein Begriff, der in meiner Biographie nicht vorkommt (trotz kommunalpolitischer Aktivitäten). Dazu bin ich ein viel zu kritischer Zeitgenosse. "Heimat" bleibt für mich Utopie, eher in Anlehnung an das Prinzip Hoffnung.

      Spannendes Thema, danke Dir!
    • Objek-tief 12. Dezember 2020, 9:40

      wenn du 30 jahre lang 800 km entfernt  von dem ort deines aufwachsens lebst, bekommt das wort heimat und alles was du im kopf damit verbindest einen täglich wachsenden stellenwert. (und auch ich habe hier jahrelang kommunalpolitik gemacht mich aber nie heimisch gefühlt...)
      lg bernd
    • Pelue 12. Dezember 2020, 12:50

      Das glaube ich Dir wirklich sehr gerne, ich kann es nachempfinden. Jeder hat seine eigenen Erfahrungen, das ist doch wunderbar so.

      Ich kandidiere gerade wieder angesichts der kommenden Kommunalwahlen in Hessen für das Stadtparlament. Heimat sagt mir persönlich dennoch so gut wie nichts. Ist halt so, ich kann's nicht ändern. 

      Ich grüße herzlich zurück,
      Martin.
  • Aumi 31. Oktober 2020, 18:04

    :-)  mit einem Lächeln
  • little_beluga 31. Oktober 2020, 6:15

    Die Seele weißt uns den Weg zur Heimat......
    Meine Heimat ist definitiv das Meer....
    Herzliche Grüße
  • schwarz.licht 30. Oktober 2020, 19:16

    ...deine BIlder erzählen immer eine Geschichte!!
    Mag ich sehr
    Gruß Sascha
  • lulaMonochrome 29. Oktober 2020, 15:14

    Gefällt !
    lg Lutz
  • - Andre - 29. Oktober 2020, 14:21

    Ein wunderbares Bild! LG andre
  • Fielmann76 29. Oktober 2020, 9:08

    Ottfried Fischer hat einen Buchtitel zum Thema Heimat, welcher es ganz treffend formuliert aber Deine Definition gefällt mir irgendwie besser. ;-)
    BG und ein dickes Lob auf Dein Bild, Stefan
  • Roland Kurth 28. Oktober 2020, 21:58

    Sehr schönes Kopfkino! Gut gemacht ... LG Roland
  • s. monreal 28. Oktober 2020, 20:38

    In der Heimat ist auch immer ein Lächeln. Und mag es noch so klein sein.
    Schönes Bild! VG Stephan
  • verocain 28. Oktober 2020, 16:04

    Einiges aus dieser Notiz scheint die Person auf Eem Bild hinter sich gelassen zu haben. Die Ferne ist ja auch immer irgendwie ein Blick nach Vorne. Komischer Zufall, dass diese beiden Worte sich nur in den Anfangsbuchstaben unterscheiden. Vielleicht ein Gedanke für eine neue Notiz? Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
  • AGo. 28. Oktober 2020, 12:43

    feines kopfkino...+++
    glg Angelika