Gespenstisch

Diese Geisterkrabbe (Ocypode spec.) bevölkert die Strände tropischer Meere in großer Zahl. Farblich perfekt an den Untergrund angepasst, bemerkt man insbesondere kleinere Exemplare oft erst, wenn sie sich vor einer vermeintlichen Gefahr mit einem rasanten Sprint in Sicherheit bringen.
Sie bewohnen selbstgegrabene Löcher im Sand und ernähren sich von fast allem, dessen sie habhaft werden können.
Wegen ihrer Schnelligkeit werden sie auch als Rennkrabben bezeichnet.
Thailand, Khao Lak, Oktober 2017

Kommentare 1

Informationen

Sektionen
Ordner Thailand
Views 2.707
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-M5MarkII
Objektiv OLYMPUS M.300mm F4.0
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 300.0 mm
ISO 200

Gelobt von