Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
173 2

Renate Waldow


Free Mitglied, Bremerhaven

Generationen

Den linken Baum hab ich schon mal unter " Opa Baum":
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/603617/display/3578360
hochgeladen.
Über Tipps, was ich besser machen könnte, wäre ich dankbar, aber bitte nicht nur der Hinweis auf die Schärfe.

Ansonsten interessiert mich deine Meinung zu dem Foto sehr und ich freue mich über jede Anmerkung und ehrlich gemeinte Kritik .

Kommentare 2

  • Renate Waldow 5. September 2005, 19:48

    Stimmt, Rudi, etwas dunkler ist es wirklich besser.
    Deine Interpretation trifft es genau.
    Gruß Renate
  • Rudolf Schmid 5. September 2005, 1:29

    Opa Baum hätte ich jetzt nicht wieder erkannt. Absolut tolles Motiv. Der Alte, welcher jeden Tag etwas mehr zerbröselt, scheint alle Kraft zusammen zu nehmen, um dem Jungen, der so filigran und ausreißbar, so unbekümmert in die Gegend wächst, den Weg zu weisen und ihm so lange wie möglich, so viel wie möglich, Schutz zu geben. Der kleine Findling dann noch als Repräsentant des Überzeitlichen. Ein starkes, symbolträchtiges Foto.
    Hätte die Belichtungskorrektur hergenommen und 1/2 Stufe niedriger belichtet.
    lg, Rudi