Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.

Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.

734 7

dodel88250


Free Mitglied, Ravensburg

Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.

Hier habe ich mich mal an eine Bearbeitung eines ursprünglich recht banal aussehenden Fotos gewagt. Das kam dabei raus, was haltet ihr davon?

Kommentare 7

  • dodel88250 26. November 2012, 9:49

    Zunächst mal vielen Dank für Euer Feedback, ich denke das ist etwas, was mich hinsichtlich der Fotoretusche weiterbringt! Das war mein erstes Bild, welches ich so umfangreich bearbeitet habe und will mich in dieser kreativen Hinsicht, gerne weiterbilden.
    Bei genauerem Betrachten stelle ich fest, dass ich mit der Schärfe und Kontrast recht habt, die könnten wirklich knackiger sein. Die Färbung des Bildes finde ich allerdings nach wie vor recht gut, da sie auch den von mir gewünschten Subtext vermittelt.

    Danke für eure Meinungen,
    lg Dominik
  • Malibu 25. November 2012, 17:07

    sw oder sephia ist wohl wirklich Geschmack oder die Frage wofür es mal verwendet wird. Mir gehts erstmal wie Highme, zuviel unschärfe. Das mach auch die Bea nicht wett :-)
  • Hans Peter von Wyl 25. November 2012, 16:58

    @Chris: Deine s/w-Variante finde ich super, aber es verändert den Bildcharakter. Der warme Ton des Originals gefällt mir nach wie vor, ist zwar weit weg von naturalistischer Wiedergabe. Doch das ist die künstlerische Freiheit des Fotografen, mit welcher er eine seiner Intention entsprechende Stimmung erzeugt - impressionistisch halt :)
    @highme: Was heisst schon "herausragend"? Ich finde gerade hier wäre das Wort am Platz, denn dieses Bild unterscheidet sich (für mich in einem positiven Sinne) von einer Vielzahl hier gezeigter Bilder.
  • Highme 25. November 2012, 12:23

    Jepp, so ist es zwar immer noch nicht herausragend, aber sehr gut.
  • ChristianNenno 25. November 2012, 12:06

    Mich stört vor allen Dingen der zweifarbige dunkle Rahmen, der übrigens rechts minimal breiter ist als links und insgesamt das ganze Bild erdrückt. Mich stört auch die Tonung und der Vorschlag von Hans-Peter ein schwarzweiß zu versuchen, macht für mich sehr viel Sinn. Natürlich mit einem weißen Rahmen versehen. Also eher so Wird wie immer auf Wunsch sofort wieder gelöscht !!!

    lgChris
  • Highme 25. November 2012, 11:30

    Idee und Motiv gut, Ausführung für mich nicht so. Die komische Tonung des Blattwerks wirkt mir zu unnatürlich und insgesamt ist es mir auch nicht scharf und kontrastreich genug. Ich hab nichts gegen knappe Schärfeverläufe, es muss nicht immer alles rattenscharf von vorne bis hinten sein, hier ist mir die Unschärfe aber zu unentschlossen und willkürlich gesetzt.
  • Hans Peter von Wyl 25. November 2012, 7:54

    Sehr gute Linienführung bringt Spannung in dieses Bild. Ich mag auch die warme Tönung, kann mir aber durchaus kältere Varianten (bis zu s/w) vorstellen, die den Charakter und damit auch die Wirkung verändern.
    Aber nochmals: Sowohl Motiv wie auch die Ausführung gefallen mir sehr gut.