3.503 10

Bjoern G.


kostenloses Benutzerkonto, Fürth

Gegenlicht II

In Passau habe ich vor einigen Wochen ein bisschen mit Gegenlicht in den engen Gassen der Altstadt experimentiert.

Canon EOS 5D Mark II / Canon EF17-40 4 L
17mm - F14 - 1/125 - ISO100

Gegenlicht I
Gegenlicht I
Bjoern G.

Kommentare 10

  • Gottmann 10. Mai 2011, 21:49

    gefällt mir sehr
    -> fav save ;D
    gruß jörg
  • Gianmaria Giordanengo 30. Juli 2010, 17:16

    Lovely Foto, sehr schön.
    Hallo Gianmaria
  • Tahca 29. Juli 2010, 17:02

    KLASSE ERGEBNIS
    ,, wirkt etwas gespenstisch, gefällt mir !

    *GRUß Rupert
  • Frank Waechter 28. Juli 2010, 21:43

    Mit Gegenlicht habe ich auch letztens mal experimentiert (zwangsweise, weil ich mittags irgendwo war, wo ich moderne Architekur standardmäßig senkrecht nach oben knipsen wollte). Ist sehr schwierig, aber das Licht ist unvergleichlich. Die Linsenreflektion muss man aber geschickt ins Bild einbauen, so wie hier auch zu sehen.
    VG Frank
  • Anja Weigert 28. Juli 2010, 18:29

    Hi Björn!
    Die Belichtung finde ich sehr gelungen. Du hast einen guten Mittelweg gefunden, der Zeichnung in den Schatten und trotzdem noch Farbe im Himmel zeigt. Bei so extremen Verhältnissen nicht leicht. (Es sei denn, man macht ein HDR.)
    Es entsteht insgesamt eine sehenswerte Lichtstimmung und Färbung, die mich fast etwas an ältere Farbfilme erinnert.
    Die Motivwahl passt gut zu diesem Licht.
    Schöne Arbeit.
    LG Anja
  • Barbara Neider 28. Juli 2010, 8:53

    die feinfühlige Belichtung ist wirklich 1.Sahne
    LG Barbara
  • Stefan Jo Fuchs 28. Juli 2010, 8:24

    @björn: danke dir - soweit klar! Das schwierige ist sicher, auch bei spotmessung, dass in den dunklen bereichen eben genug reservoir da ist, weil der kontrastumfang hier sicher enorm, locker mal 8 oder 9 blendenstufen ist. da ist beim belichten wie bei der bearbeitung fingerspitzengefühl gefragt. mir sind solche aufnahmen so noch nicht gelungen, daher mein respekt!
  • Wilfried Jurkowski 28. Juli 2010, 8:09

    wie man sieht ist ein blick nach oben immer mal wieder lohbenswert - klasse
  • Bjoern G. 28. Juli 2010, 7:48

    @Stefan:
    Bei solchen Aufnahmen muss ich auch immer viel probieren, daher auch "experimentieren" *g
    Letztendlich kommt es darauf an, auf welche Teile man im Bild belichtet. Würde ich hier nur auf die Sonne direkt belichten, wäre der Himmel zwar dunkler, aber die Gebäude wären total abgesoffen.
    Umgekehrt, wenn ich auf die Gebäude belichtet hätte, wäre die Sonne, der Himmel brutal ausgebrannt.

    Ich versuche mich dann oftmals an Belichtungsreihen und seh zu dass ich ne Art Kompromiß schaffe.
    In der Nachbearbeitung kann man im RAW dann selektiv noch Bildbereiche nachträglich aufhellen oder abdunkeln (vorhandene Bildinformationen vorrausgesetzt). In diesem Fall musste ich an den Mauern und der Straßenlaterne im Vordergrund schon etwas aufhellen.

    Bei solchen Belichtungssituationen kann man auch gerne mal mit der Spotmessung der Kamera arbeiten, hier hast Du die Möglichkeit Bildbereiche ganz gezielt anzumessen.
  • Stefan Jo Fuchs 28. Juli 2010, 7:25

    bleibt mir ein komplettes rätsel, wie man das ohne überstrahlungen auf die reihe kriegt. da beherrscht einer sein material.
    ansonsten wirken die perspektive, die klasse farbgebung und auch die blendenflecken zusammen sehr, echt spannendes bild.
    die art und weise, wie du dich immer technischen und gestalterischen herausforderungen der fotograie stellst und so konsequent daran arbeitest, da ziehe ich gerne respektvoll den hut vor!
    lg stefan

Informationen

Sektion
Ordner Architektur
Views 3.503
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten