Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
5.241 24

Garrulus glandarius


Pro Mitglied, Hannover

Gefangen im Wald

Dies ist meine digitale Interpretation eines meiner Lieblingsbilder und zugleich eine bescheidene Hommage an dessen Schöpfer Max Ernst, den ich schon seit vielen Jahren verehre.
Zusammen mit Hans Arp und Johannes Theodor Baargeld hatte Ernst in den 1920er Jahren den Kölner Ausläufer der Dada-Bewegung gegründet. Diese Gruppe von Künstlern betrachte ich immer als die "Eltern" dessen, was ich heute digital mache: sie haben damals mit echten Materialien gearbeitet, mit den eigenen Händen Objekte z.B. aus zeitgenössischen Druckwerken ausgeschnitten und in neue, ANDERE Zusammenhänge gebracht. Sie hantierten mit Schere, Leim, Farbe, Stoff, Holz und allem Möglichen. Zwar verwende ich für meine Bilder (fast) ausschließlich eigene Fotografien, jedoch ist das einzige, was ich beim Erstellen meiner Bilder tatsächlich noch mit eigenen Händen berühre meine Computer-Maus...
Dadurch geht natürlich einiges an Sinneseindrücken verloren und ich liebe es daher, im Sprengel Museum vor den Originalen zu stehen, die Strukturen der dicken Ölfarben zu sehen, die Schnittkanten und Klebeflächen in den Collagen zu betrachten und mir dabei vorzustellen, wie es wohl damals im Atelier nach den einzelnen Werkstoffen gerochen haben muss :-)
Mein Beitrag zum Fight-Club am 11. Februar 2017

Ein Bild zu einem Kunstwerk
Ein Bild zu einem Kunstwerk
Fight-Club

Und hier seht Ihr das Originalgemälde, das mich dazu inspiriert hat:
Der Wald ist geschlossen (Original)
Der Wald ist geschlossen (Original)
Garrulus glandarius

Kommentare 24

  • Ute T... 15. Februar 2017, 20:21

    Dieses Bild von Max Ernst kannte ich noch gar nicht... deine Umsetzung ist sehr gut geworden! Du hast mir grosse Lust darauf gemacht, mal wieder ins Sprengelmuseum zu gehen. Wie gut, dass ichbgerade in Hannover weile :-))
    Liebe grüße, Ute
  • Petra Lubitz 14. Februar 2017, 18:22

    Ich versuche es jetzt ein drittes Mal - mein Internetanschluss spinnt mal wieder.
    Das ist gerade jetzt sehr schade, weil ich von deinem Composing geradezu überwältigt bin. Chapeau und Fav!
    Gruß Petra
  • Cairbre 13. Februar 2017, 22:21

    Feine Interpretation, die Referenz ist zu erkenen und doch ist Dir etwas ganz eigenes gelungen, gefällt mir.

    VG
    Conny
  • Linda S. aus E. 13. Februar 2017, 12:58

    Was bei solchen Spiegelungen immer rumkommt....gefällt mir auch sehr!!
    LG Linda
  • Inge Striedinger 12. Februar 2017, 23:12

    Hab nach dem Waldbild von Max Ernst gegoogelt ... ja, dein Werk kommt dem Original sehr nahe. Gefällt mir gut!
    LG Inge
  • Photomann Der 12. Februar 2017, 21:00

    chickes Bild
    kann aber leider das Originalgemälde nicht sehen
  • sonnenlicht 12. Februar 2017, 19:08

    Du hast mit deiner Variante ein eigenes Kunstwerk geschaffen. Gefällt mir ganz ausgezeichnet.
    VG
  • Brita H. 12. Februar 2017, 17:21

    Deine Bearbeitungskunst und deine Kreativität sind bewundernswert. Du hast ein ganz eigenes Kunstwerk geschaffen und doch ist die Verbindung zu Max Ernst deutlich!
    Sehr gelungener Beitrag! Das mag ich total!
    VG Brita
  • Fotobock 12. Februar 2017, 13:59

    Inspiration und eigene Umsetzung . Eine schöne Arbeit ... die Ebenen und Spiegelungen sind gut vereint. Schön.lg Barbara
  • Maria Kaldewey 11. Februar 2017, 22:03

    Sich von einem Kunstwerk inspirieren lassen und dann seine ganz eigene Art (im Sinne der Kunst) einzubringen, das ist dir hier wunderbar gelungen mit dieser Spiegelung über die Ebenen. Das bringt durch die Symmetrie den Eindruck des Gitters, des Gefangen-Seins sehr gut rüber. Eine wunderschöne Arbeit.

    Liebe Grüße, Maria.
  • Frau von Bödefeld 11. Februar 2017, 21:17

    Da muss ich mich leider Macrone anschließen, mir geht es ebenso.....:)))
    Also was den gescheiten Komm betrifft......, mir gefällt aber was ich sehe !
    LG Babs
  • ElkeLe 11. Februar 2017, 20:44

    ein faszinerender Blick ins Kaleidoskop und eine gelungene Interpretation aber auch Neuschöpfung.
    Deine Tauben fliegen, doch aus dem Wald scheinen sie trotzdem nicht hinaus zu finden ...
    lg Elke
  • Prost Marlies 11. Februar 2017, 20:40

    ein wunderbar mystisches Bild mit viel Liebe und Kunstverständnis hergestellt.
    Beim Betrachten hat man das Gefühl, ein 3D Bild zu betrachten.
    LG Marlies
  • Macrone 11. Februar 2017, 20:35

    Leider reicht mein Kunstverständnis mal wieder nicht für einen gescheiten Kommentar. Kann nur sagen: eine sehr kreative Arbeit von Dir, die zu längerem Verweilen einlädt. LG Annette
  • Misme 11. Februar 2017, 20:07

    Stehen Kleister, Quasten nicht, jedoch die Maus bereit!
    Doch was die Kunst so stark belebt,
    Ist das, was uns im Kopf entsteht,
    Und wie wir bringen es ins Leben,
    Das ist die Kunst, das ist es eben!
    Eine einfalls- und ideenreiche Umsetzung des Fight-Club-Themas.
    Immer wieder spannend Deine Fotokreationen zu betrachten!
    LG Misme

Informationen

Sektion
Ordner Muster Natur
Views 5.241
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 700D
Objektiv EF-S18-135mm f/3.5-5.6 IS STM
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 135.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten