Gefahrenstufenfoto

Gefahrenstufenfoto

15.576 150 Galerie

Sylvia M.


kostenloses Benutzerkonto, Austria

Gefahrenstufenfoto

Wie seitens der Wetterdienststelle angekündigt gab es in weiten Teilen Tirols neuerlich großen Neuschneezuwachs. Am meisten betroffen war dabei der Osten des Landes, also die Kitzbüheler Alpen, die Nordalpen, Teile der Zillertaler Alpen und der nördlichste Teil der Osttiroler Tauern. Es gibt derzeit mehrere mögliche Gleitflächen für Schneebrettlawinen: Einerseits die lange Zeit sehr kalter Temperatur ausgesetzte Altschneeoberfläche, auf der schattseitig bis etwa 2100m teilweise auch Oberflächenreif lagerte. Weiters das sehr locker aufgebaute Altschneefundament in schattseitigen Hängen vor allem oberhalb etwa 1600m. Ebenso haben sich in die Neuschneeschicht teilweise dünne Graupelschichten eingelagert. Die Verbindung der Schichten untereinander ist allgemein schlecht.

Kommentare 150

Informationen

Sektion
Ordner GALERIEBILDER
Views 15.576
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie (Reise)
5. Februar 2005 147 Pro / 142 Contra

Gelobt von

Öffentliche Favoriten