Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Geballte Kraft für „Schneeflocke“

Geballte Kraft für „Schneeflocke“

2.198 4

Patrick Rehn


Pro Mitglied, Bebra-Lüdersdorf

Geballte Kraft für „Schneeflocke“

Den Valentinstag 2009 werde ich noch sehr lange Zeit als einen der schönsten und erlebnisreichsten Tage in Sachen Eisenbahn im Gedächtnis behalten. Nachdem wir morgens am Wartburg-Blick die Vorbeifahrt der 50 3708-0 abgewartet hatten ging es anschließend ins Bw Arnstadt um die dort eintreffenden Dampfzüge zu empfangen und ihre Lokomotiven ausgiebig zu fotografieren.

Gegen Nachmittag fuhren wir nach Plaue: Dort wollten wir die Vorbeifahrt des „Rodel-Blitz“ von Arnstadt nach Eisenach mit der 41 1144-9 und einen weiteren Dampfzug sowohl fotografieren als auch filmen. Leider hat der Bahnhof im Zuge umfangreicher Sanierungsarbeiten viel von seinem Reichsbahn-Ambiente verloren, und auch der Standort war mehr ein Kompromiss als ausgesucht, standen wir doch mit über zehn Fotografen auf einem schmalen Streifen zwischen dem Streckengleis Richtung Ilmenau und einer benachbarten Straße.

Während der „Rodel-Blitz“ das bekannte kleine Stellwerk recht pünktlich passierte verzögerte sich die Ankunft des Sonderzuges „Schneeflocke“. In Plaue war eine Scheinanfahrt des Zuges geplant, was wir allerdings erst erfuhren als wir uns positioniert hatten.

Doch der Zug ließ auf sich warten... Mit 58 Minuten Verspätung erreichte der von 50 3501 (Eigentümer: DB Fahrzeuginstandhaltungs GmbH, Dampflokwerk Meinigen) gezogene und von 58 311 (Eigentümer: Ulmer Eisenbahnfreunde e.V., Sektion Ettlingen) geschobene Zug den kleinen Bahnhof. Einige Minuten später - es musste die Kreuzung mit einem aus Richtung Oberhof kommenden Nahverkehrszug abgewartet werden - ertönte der Achtungspfiff des Zugführers. Der Lokführer der 50 3501 gab es einen kurzen Achtungspfiff, welchen die 58 311 am Zugschluss erwiderte.

Was dann geschah lässt sich mit Worten eigentlich kaum beschreiben: Gemeinsam wuchteten die beiden Loks mit mindestens 20 oder 30 Meter aufragenden Rauchsäulen den schweren Zug aus dem Bahnhof in die vor ihnen liegende Steigung nach Gräfenroda. Die Auspuffschläge waren, wenn mich meine Erinnerung nicht im Stich lässt, nicht nur mehr als deutlich zu sehen und zu hören, sondern auch regelrecht zu spüren.

Für die Freunde der Statistik: Der Sonderzug war als DPE 88055 in Stuttgart gestartet und erreichte über Heilbronn und Würzburg schließlich Schweinfurt. Bis Schweinfurt hatte die 139 310 von Lokomotion den Zug zusammen mit der Lübecker V 200 007 befördert, bis Grimmenthal lag die Zugförderung nun allein in den Händen der V 200.
In Grimmenthal ging die 58 311 an die Zugspitze, während die 50 3501 des Werk Meinigen als Schublok auf den Schluss ging, die V 200 007 fuhr anschließend nach Meinigen. Zugnummer von Grimmenthal bis Arnstadt war dann die 93255.

Die Rückfahrt fand dann als DPE 93256 statt, ab Grimmenthal nach Stuttgart als 88056.

Aufnahmedatum: Samstag, 14. Februar 2009 - 16:33 Uhr || Aufnahmeort: Plaue (Thür) [KBS 570] || Verwendete Kamera: Nikon D80

Warm ums Herz....
Warm ums Herz....
Patrick Rehn

Kommentare 4

  • waldi 47 4. März 2017, 13:29

    Sehr schön festgehalten
    3xS
    Lg.
    Waldi
  • Life of a Singer 5. Februar 2016, 10:36

    ah - solch alte Dampflocks haben schon was!
    Da kommt Nostalgie auf!

    Toll :)

    Liebe Grüße von Sarah
  • Bahnfrau Heidi 26. Januar 2011, 22:31

    Hallo Patrick,

    wieder einmal eine gelungene Aufnahme uas dem Tühringer Wald. Wenn es auch nur ein Sonderzug war, so gibt es kaum interessantere Regionen (für mich) als den Thüringer Wald um dort Dampfloks im Winter in Szene zu setzen.

    LG Heidi
  • Dieter Jüngling 9. Januar 2011, 22:11

    Auch wenn die 50er auf dieser "Schiene" nie zu Hause waren, macht die Meininger Werklok eine gute Figur. Deine Aufnahme strahlt viel Eisenbahn und jede Menge Dampf aus. Schöne Erinnerung an die Zeit, als ich hier noch zu Hause war und jede Schwelle mit dem Vornamen angesprochen habe.
    Gruß D.J.

Informationen

Sektion
Ordner Bahn - Der Osten
Views 2.198
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera D80
Objektiv AF-S DX Zoom-Nikkor 18-135mm f/3.5-5.6G IF-ED
Blende 5
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 50.0 mm
ISO 400

Gelobt von