Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

22.938 91

Sharkingo


Pro Mitglied, Cottbus

,,Gassi gehen"

Einige Tage später fand ich sie nochmal in diesem Weidenbaum, wo sie mir direkt auf den Schoß gefallen war.
Die Raupen haben ein bemerkenswertes Abwehrverhalten. Sie ziehen den Kopf in das erste Brustsegment ein und strecken dem Feind den roten Bereich darum herum und die Scheinaugen entgegen. Durch das Einziehen wird die Raupe auch wesentlich dicker. Zusätzlich können sie aus dem Doppelschwanz am Hinterleibsende je einen langen, roten Schlauch ausstülpen, die zitternde Bewegungen vollführen können. Wenn die Raupe weiter gereizt wird kann sie aus einem Spalt an der Unterseite des Kopfes Ameisensäure, die in einer Drüse produziert wird, ca. 30 Zentimeter weit spritzen.


Kommentare 91

Informationen

Sektion
Ordner Makro
Views 22.938
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D500
Objektiv 150.0 mm f/2.8
Blende 13
Belichtungszeit 1/1250
Brennweite 150.0 mm
ISO 500