Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Ganz schön klein...

Ganz schön klein...

397 13

Klaus Degen


World Mitglied, Magdeburg

Ganz schön klein...

...kam ich mir am Fuß der Staumauer der Roppbodetalsperre vor....
Die von 1952 bis 1959 erbaute und nahezu vollständig gerade Gewichtsstaumauer, die durch ihr Eigengewicht die Rappbode aufstaut,
ist 415 m lang, an ihrer Krone 12,50 m und an der Basis rund 78 m breit. Über der Talsohle ist sie zirka 90 m und über
der Gründungssohle 106,0 m hoch und damit die höchste Staumauer in Deutschland. Ihre Gründungshöhe liegt auf etwa 321 m ü. NN und die Bauwerkskrone auf rund 427 m ü. NN.
Das Bauwerksvolumen enthält zirka 860.000 m³ Stahlbeton. Die Mauer besteht aus 30 Segmenten(Feldern) mit 16 m maximaler Breite.
Die Hochwasserentlastung besteht aus einem freien Mauerkronenüberlauf mit 64 m Breite, der durch acht Zwischenpfeiler
in neun Felder aufgeteilt ist und 120 m³/s Wasser ableiten kann.
http://www.talsperren-lsa.de/

90 Meter abwärts...
90 Meter abwärts...
Klaus Degen


EOS 40D
ISO 100
f 16
1/15 s
Sigma 18-250 mm 1:3,5-6,3 DC OS HSM
18 mm (28,8 mm KB)

Kommentare 13

Informationen

Sektion
Ordner Umland
Views 397
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 40D
Objektiv Sigma 18-250mm f/3.5-6.3 DC OS HSM
Blende 16
Belichtungszeit 1/15
Brennweite 18.0 mm
ISO 100