Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
372 9

Raoul Brosch


World Mitglied, Leipzig

Ganz einfach

zu bedienen....

Unterwegs im Kraftwerk mit
Pixelchaos
Christian Brünig
Mathias AusDresden

Kommentare 9

  • Michael Jo. 20. November 2009, 11:01

    genau, gaaanz einfach ......;
    aber so kompliziert wird's nicht gewesen sein;
    zumal das Personal die Anlage kannte wie die eigene Westentasche (vermute ich), zudem waren da sicher noch präzise Schilder an jedem Strang .!

    Gestern schon bewundert, diese Aufnahme !
    So eingestaubt u. mit dem "Charme" der Vergangeheit
    und so toll im Gegenlicht präsentiert, macht sich das
    Register sehr fotogen.
    Ich habe immer wieder die Rohrleger u. Schweisser
    bewundert, die so eine Anlage schön aufgeteilt, übersichtlich und auch technisch sehr ästhetisch (zumindest faszinierend) erstellten.
    Für mich als Elektriker u. Mess- u. Regeltechniker
    gelegentlich eine Freude, die Pumpen, Mischventile,
    Abfragen ect. an solch einem Register dann auch
    äusserlich möglichst akkurat anzuschliessen !
    Und dann die Isolierer erst: Blechzuschnitte, elegante
    Bögen, Trichterformen, Rosetten ect .. (Meister ihres Faches - die älteren der Zunft !).
    HG.,
    Michael

    Energieversorgung (?)
    Energieversorgung (?)
    Michael Jo.
  • Gabi K. 19. November 2009, 1:49

    Ja klar, eben zum drehen.
    Das Foto gefällt mir sehr gut! lg,gabi
  • Pixelchaos 18. November 2009, 20:05

    Was wofür, dafür hatte der Maschinist für Kraftwerksanlagen , Spezialisierungsrichtung Hauptanlagen , zwei Jahre Zeit als Lehrling zu erlernen
    Peter.
  • Ryszard Basta 18. November 2009, 16:17

    kompliziert und
    schon sehr veraltet
    diese Technik.
    und sehr fotogen
  • THR Cadolzburg 18. November 2009, 15:44

    Zu einem Kraftwerk mit derart rostigen Rohren hätte ich kein allzugroßes Vertrauen.
    Gute Belichtung bei schwierigen Lichtverhältnissen.
    Das rechte 1/4 ist allerdings etwas zu hell, das lenkt ab, obgleich das orange-farbene Rohr einen schönen Abschluss bildet. Vielleicht noch nachbearbeiten.
    LG Thomas
  • Thesmi 18. November 2009, 11:46

    Oh wehe man dreht am falschen Rad.
    L.G. Harald
  • Bickel Paul 18. November 2009, 6:52

    Richtig, man dreht entweder nach links oder rechts. Irgendetwas wir dann schon passieren.
    Gruss Paul
  • Neydhart von Gmunden 18. November 2009, 6:48

    ..so zu sagen am Rad der Zeit .... :)
  • Dirk Zosel 18. November 2009, 1:48

    Ganz einfach...
    ... mal am Rad drehen.