Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
811 5

skeygeta


Free Mitglied, Pforzheim

Game Over

Model: Sebastian Flohr

Kommentare 5

  • anorganisch 16. September 2010, 22:30

    Ich würd mich gar nicht so rechtfertigen ;) Warum muss denn jedes Bild eine Aussage haben? Ist doch oke, einfach so ein Bild zu machen. Auch mit der Tapete, wenn man sie schonmal hat, warum nicht einbauen? ;)

    Photographisch hätte ich zu bemängeln, dass die Waffe vor dem Gesicht ist. Aber nun gut. Gibt schlimmeres.

    Grüße.
  • skeygeta 13. September 2010, 19:12

    naja das foto hat für mich eine persönliche bedeutung. ich bin eine sehr freiehitsliebende und gern unabhängige person die sich nicht gern bindet und lieber "spielchen spielt". man geht solange als gewinner hervor bis irgendwann mal der mann kommt der das herz "gewinnt" und die zeit der spielchen ist vorbei, man geht kompromisse ein, bindet sich. darum heißt es auch "game over" und es wurden "harte" elemente wie die waffe und der starke geblickt mit teils romantischen dingen wie das baroq im hintergrund gemischt :)
  • stestep 13. September 2010, 17:26

    und was willst du uns damit sagen?
  • skeygeta 13. September 2010, 13:33

    Danke für dein Kommi.
    Dazu sei noch gesagt der Hintergrund ist nicht aus dem Studio sondern meine Schlafzimmertapete, die mir in dem Moment einfach am besten geeigent erschien, da das ganze ein privates Spontanshooting war :D
  • Simon Swelt 13. September 2010, 12:53

    Ich find das Hauptmotiv eigentlich recht gelungen und schön insziniert, durch die Schärfe auch interessant gemacht, nur ist halt der Hintergrund so typisch Studio, so dass die Geschichte wieder etwas langweilig wird.

    Das Hemd scheint mir etwas überbelichtet zu sein (kann aber auch an meinem mäßigen Bildschirm hier liegen, ich befürchte, der zeigt mir alles zu hell *g*).

    Viele Grüße aus Fürth,
    Simon