Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
469 3

Annett Mirsberger


World Mitglied, Garding

Futterneid

Leider wird an diesem See mehr als zuviel gefüttert - trotz Hinweistafeln, die erklären, warum das Füttern Wildtieren schadet... Während ich heute abend dort fotografierte, wurde allein 3 komplette Brote von verschiedenen Spaziergängern verfüttert, leider habe ich auch schon das Füttern von Paprika-Chips beobachtet - das Federvieh dort ist natürlich fast handzahm, selbst die Jungschwäne lassen sich bereits aus der Hand füttern...

Füttern verboten....
Füttern verboten....
Annett Mirsberger

................................................................................................................................
*Emotionen in Bildern*
http://www.tierpfoto.de

Kommentare 3

  • nachtfrost.com 6. Juli 2011, 16:03

    Das ist überall das gleiche, was Menschen unter "gut" verstehen ist nicht gut für die Tiere. Gottseidank haben die bei uns am Rhein auch so genug zu futtern und ziehen nicht zu den Hotspots zum essen ... die Schwäne sind total scheu, ist auch gut so!
    Klasse Doku, regt an zum Nachdenken!
    LG Der Mathes
  • Vanessa O. 6. Juli 2011, 9:55

    Hm schade sowas zu hören....
    Sind das junge Stockenten?
  • SW-FotoArts 5. Juli 2011, 23:19

    Klasse erwischt!