Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Fundkatze Mia-Mausi (#01)

Fundkatze Mia-Mausi (#01)

175 2

Ulrich J. Kind


Pro Mitglied, Riedbach/Krs.Haßberge (Ufr.) - Bayern

Fundkatze Mia-Mausi (#01)

Eine sehr schmächtige Tigerkatze (Europäisch-Kurzhaarmix) ist am späten Sonntagnachmittag (29. Mai 2016) gegen 18:30 Uhr meiner Frau und ihrer Mutter bei einem Spaziergang von der Feldflur am "Aidhäuser Weg" laut miauend bis ins Dorf Humprechtshausen nachgelaufen.
Die Katzendame trägt ein Halsband (gegen Flöhe u. Zecken?) und ist scheinbar menschliche Nähe gewohnt und sehr zutraulich. Die Katze muss doch vermisst werden und irgendwo hin gehören.
Sie hat das ihr angebotene Nassfutter ruckzuck vertilgt, war wohl ausgehungert. Die Katze ist scheinbar Freigang gewöhnt, zutraulich ist sie, denn ich konnte ihr einige Zecken entfernen. Sie muss hier vom Ort (Humprechtshausen) stammen, so meine erste Vermutung. Momentan ist sie bei mir (als Pflegestelle) untergebracht.
Hmm, ich hab doch schon zwei Fellnasen ...
So, die kleine Fundkatze hab ich am Montag (30.Mai) amtlich als "Fundsache" beim Fundbüro der Gemeindeverwaltung (VG Hofheim) telefonisch angemeldet. Sollte sich kein Besitzer melden, geht es dann seinen offiziellen Weg, mit TA-Besuch zur Chipkontrolle, Impfstatus u. Quarantäne. Die darf sie bei mir verbringen, ich habe das Kätzle im ehemaligen Entenaufzuchtgehege untergebracht. Da hat sie einen trockenen Liegeplatz über Nacht und einen eingezäunten Auslauf (2x6m). Unsere "Nachläufer"-Fundkatze ist jetzt die "Mausi", so steht es im Impfausweis, nach dem Besuch in der Tierklinik von Dr. G. Eller in der Aurachmühle/Hofheim i.Ufr.! Sie wird bis auf weiteres bei uns ihren beiden "Dosis" Gabi & Uli für die nächsten sechs Monate als "Dauer-Pflegekatze" einziehen!
Nachtrag vom 3. Dezember 2016:
Nachdem die "Fundwartezeit" von einem halben Jahr abgelaufen und kein Besitzer sich gemeldet hat, ist die Mia-Mausi (Mia ist Dosi Gabys Wunschname) als drittes Familienmitglied mit vier Pfoten in unseren Haushalt aufgenommen. Mit Kater Moritz pflegt sie einen ganz umgänglichen Kontakt. Das anfängliche Fauchen beider Fellnasen hat sich in intensives Beschnuppern gewandelt und sogar das Katzenklo von Mia wird friedlich mit Kater Moritz geteilt.

Kommentare 2

  • Tante Mizzi 7. Januar 2017, 13:00

    Ach, ist das schön, daß eine tragische Geschichte nun ein gutes Ende gefunden hat!!! Ist schon witzig, wie gerne wir eine Katze "Mausi" nennen. Meine heißt Susi, aber die meiste Zeit eben auch Mausi ;-)
    Alles Gute für die kleine Süße!!!
    Liebe Grüße
    Mizzi
  • Don.S.Sphynx 7. Januar 2017, 12:00

    das kommt mir bekannt vor, vor fast drei jahren hatt meine mutter auch eine katze aufgenommen, tierheim angerufen..wochenanzeigen nachgeschaut, auf vermisstenflyer geachtet...nichts, ergo wurde sie ausgesetzt
    so ist sie mit ihrer katzentochter sumiko ( odette war schwanger zu der zeit ) bei meiner mutter geblieben

Informationen

Sektion
Klicks 175
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera FinePix HS20EXR
Objektiv ---
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 13.3 mm
ISO 400

Gelobt von