Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Für mich schade, daß es so wenig Fotofreunde interessiert...

Für mich schade, daß es so wenig Fotofreunde interessiert...

5.775 23

Velten Feurich


Premium (World), Dohna

Für mich schade, daß es so wenig Fotofreunde interessiert...

einen solchen Himmel am Morgen mit einem Panorama fest zu halten, den.es gestern Morgen gab. Fotos, die ich natürlich auch gemacht habe, geben immer nur einen Ausschnitt in kleiner Größe wieder oder noch weniger , wenn man wie in vielen Fällen nur WW-Aufnahmen macht....

Aufnahmeinformationen des Panorama:
ans Auto angelehnt 19.11. 2019 ab 7.03 Uhr
(eine knappe halbe Stunde vor Sonnenaufgang)
Canon EOS 6D
Canon EF 70-200mm f 4 L IS USM
14 Hochkanntaufnahmen
1/16
f. 11
ISO 640
106mm
RAW/DPP/TIF/IrfanViev/FE 11
Panoramastudio 3.3.0 pro

Bearbeitet und hochgeladen am Aufnahmetag.

Die von der FC für Panoramen vorgegebene Höhe von 500 Pixeln wird aber nur erreicht, wenn man den Doppelklick auf das Panorama macht und dann selber zieht und schiebt...

DEN SACHSEN WÜNSCHE ICH EINEN SCHÖNEN FEIERTAG HEUTE

Kommentare 23

  • Rosenzweig Toni 31. Dezember 2019, 19:56

    Lieber Velten
    Ein Feuerwerk der Farben am Himmel und in gewohnt toller Bildqualität.
    Geniese die Zeit.
    Ein gutes 2020_ mit lieben Grüßen aus Garmisch Partenkirchen_ Toni
  • Roger Andres 21. November 2019, 19:03

    Starkes Pano Super Farben und Licht Gruss Roger
  • norma ateca 21. November 2019, 4:23

    SUPERB und  Traumhaft SCHÖN liebe  ,vielefotografen  sollten von Dir Beispiel nehmen und solche  Sonnenaufgang fotografieren   es sit doch einmalig  ich hatte es als jünge  viele wunderschöne  Sonennaufgang festgehalten  und bin heute  dankbar das ich  sie mir betrachten kann .GrüßenNorma
  • Bernd Niedziolka 20. November 2019, 23:52

    ein klasse Panorama. Für die fc finde ich es nicht so geeignet. man kann es nicht in voller  Höhe betrachten und sieht dann immer nur einen Ausschnitt. Das nimmt dann den Reiz des Panoramas, was sehr schade ist
    LG Bernd
    • Velten Feurich 21. November 2019, 3:50

      Man kann es immer in der üblichen Panoramahöhe von 500 Pixeln betrachten. Dazu muss man zwei mal auf das Panorama klicken. Ich schreibe es jedes mal darunter. HG Velten
  • Lila 20. November 2019, 23:31

    ich mag so etwas ... klasse als Panorama !!!
    L.G. Lila
  • Cobra11-Fan 20. November 2019, 20:16

    mir ist im ersten Bilddrittel das einsame Scheinwerferlicht auf der Höhenstraße aufgefallen
    das Auto fährt offenbar bergabwärts
    freundlich C11
  • Susi Preisig 20. November 2019, 18:19

    Habe ich auch einmal gemacht von einem ganz gewaltigen Sonnenaufgang. In unserer Strasse standen mehrere Leute mit den Fotoapparaten draussen, um das Spektakel festzuhalten. Doch beim Zusammenstellen für ein Panoramabild musste ich dann zu viel wegschneiden, um die erforderliche Grösse einzuhalten. Ich denke, man muss es selber erleben, denn man kann es schlecht weitergeben wie man es gesehen hat.
    Liebe Grüsse - Susi
    farbiger Tagesbeginn
    farbiger Tagesbeginn
    Susi Preisig
    • Velten Feurich 21. November 2019, 4:39

      Im Hochgebirge habe ich leider ein so grandioses Spektakel nie erlebt nur das Morgenrot der Giganten von SaasFee und Zermatt aus.. Danke für das zeigen !! HG Velten
  • Wolfgang Föst 20. November 2019, 18:04

    für mich ein farbspektakel und davor die beeindruckende berwelt unserer schönen berge.
    ich finde das pano sehr gelungen.
    vg wolfgang
  • moinichbins 20. November 2019, 18:02

    Die Panoramen sind tatsächlich hier in der fc schwierig - da hat Jürgen einiges Wahres gesagt - insofern "leben" diese in den interaktiven Zoomfahrten erst richtig auf. Du hast das Glück durch den Tagwerk auch das tolle Morgenrot zu genießen. Ich warte jetzt eigentlich auf Bodennebel mit aufgehender Sonne. Mein erster Versuch war kläglich, weil ich zu spät vor Ort war. LG Wolfgang
    • Velten Feurich 21. November 2019, 3:54

      Die einschlägigen Panoramaplattformen haben auch alle 500 Pixel in der Höhe HG Velten (Alpenpanorama, Panorama foto net)
  • Vitória Castelo Santos 20. November 2019, 17:25

    GUT!
  • Frank ZimmermannBB 20. November 2019, 15:22

    Schade, aber zum Glück gibt es ja deine Panos!
    Beste Grüße
    Frank
  • Irene und Nadine 20. November 2019, 10:48

    Ein sehr schönes Pano!
    LG Irene und Nadine
  • Joachim Kretschmer 20. November 2019, 10:15

    . . ein schönes Ergebnis, das auch mich beeindruckt . . . Viele Grüße sendet Joachim.
  • Eberhard Kuch 20. November 2019, 10:01

    Herrliche Panorama mit diesem gewaltigen Morgenrot, Velten
    Gruss Eberhard
  • Roman F. Hümbs 20. November 2019, 9:26

    Die Vorgaben der Pixel hier in der FC sind nicht optimal für ein Panoramabild. Dazu kommt, das dein Foto, gut zu sehen ab der Baumhälfte rechts, ein oder 2 Fotos nicht optimal dort waren von der Schärfe, ist lnks ebenfalls passiert  einem 1 oder 2 Fotos, oder es kommt von der Bearbeitung.  Links etwa in der gleichen Randentfernung wie rechts ab der Baummitte.

    Es interessiert schon, doch es gibt mittlerweile so viel wirklich "perfekte" Sonnenaufgänge, (wenn es dann wirklich gibt das Perfekte), das man mit seinen Bildern, wie bereits erwähnt wurde, etwas besonderes darstellen sollte - dann findet das auch entsprechend Aufmerksamkeit, finde ich.

    Lg Roman
    • Velten Feurich 21. November 2019, 4:59

      Es geht mir nicht darum Aufmerksamkeit zu finden, aber wenn es in einem LK eine so herausragende Stelle gibt und ich von vielen Fotofreunden weiß, die in der Sächsischen Schweiz die Nächte verbringen, dann wundert es mich schon das solche Situationen so selten genutzt werden (wäre für Jüngere auch vor der Arbeit möglich)...Das im Halbdunklen schwierige Verhältnisse herrschen ist natürlich klar...aber hier geht es doch nicht um technische Details sondern nach meiner Ansicht um die Freude das zu erleben und in erster Linie für sich selber fest zu halten. HG Velten