Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Für die Rostfraktion aus Island mitgebracht: Wrackteil auf Lavastrand

Für die Rostfraktion aus Island mitgebracht: Wrackteil auf Lavastrand

581 3

Martin Hagedorn


Basic Mitglied, Hamburg

Für die Rostfraktion aus Island mitgebracht: Wrackteil auf Lavastrand

Bei Djúpalónssandur liegen die Teile des 1947 (?) gestrandeten britischen Trawlers Epine (?) verstreut auf dem schwarzen Lavastrand.
Die mit Fragezeichen markierten Infos stammen aus dem Web unter http://www.mmedia.is/~valtours/mywebpag/textar/enskir/daytour5.html.
Ich habe bisher sonst keine Hinweise über ein Schiff namens "Epine" gefunden.
Sony DSC S70 (digital), Aufnahme vom 10.08.2002

Kommentare 3

  • Martin Hagedorn 21. Januar 2003, 23:07

    @ Uwe, vielen Dank für eine späte Anmerkung und den Hinweis auf die Schatten am oberen Bildrand. Hab ich noch gar nicht bemerkt. Ich muss mir noch mal das Original ansehen...
    Die Wrackteile lagen auf dem höheren Bereich des Strandes, da hätte man auf Regen warten müssen um nasse Steine zu bekommen. Und obwohl ja das Wetter auf Island angeblich jede Minute wechselt hätte uns das an *dem* Tag doch etwas aufgehalten.
  • Uwe Schmida 21. Januar 2003, 19:31

    Gelungene Dokumentation!
    Der Schatten unten stört mich weniger als die beiden Schatten am oberen Rand!
    Der schwarze Sand/Kies ist wegen der Trockenheit recht blaß. Ich mag ja lieber nassen scharzen Sand mit glänzenden Steinen!
    Uwe
  • Maren aus H. 22. August 2002, 10:47

    Die Struktur des grauen Lavastrandes ist hier gut zu erkennen, es wirkt fast ein wenig abstrakt mit dem Rostteil - Superkontrast!
    Gruß Maren

Informationen

Sektion
Views 581
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz