Für die meisten war es Montag der 28.10.13

Für die meisten war es Montag der 28.10.13

1.524 10

Gerhard Werber


kostenloses Benutzerkonto, Hamburg

Für die meisten war es Montag der 28.10.13

Für mich war es ein Freitag der 13.

03:50 Uhr: der Wecker klingelt, aufstehen.
04:30 Uhr: rein ins Auto, auf zur Arbeit, Beginn 05:00 Uhr.
04:55 Uhr: mein Auto entscheidet sich in einer Linkskurve doch lieber für geradeaus. "Pamm!!!" - Frontalzusammenstoß mit einem Baum bei ca. 80 - 90 km/h. Es wird schlagartig dunkel und stinkt fürchterlich nach faulen Eiern. Was soll der Scheiss??? Vor mir waren eben noch zwei andere Fahrzeuge, die mit der selben Geschwindigkeit unterwegs waren und meine Reifen sind auch ok!!!

"Thank God it WAS a Volkswagen... Vorsichtiges nach vorne Tasten ergibt: Der Airbag funktioniert auch bei einem 16 Jahre alten Polo noch. Im Radio läuft noch Pink Floyd - Shine on you crazy diamond. Airbag flachgedrückt, Innenbeleuchtung eingeschaltet, alles ist vernebelt. Handy im Beifahrerfußraum gesucht und gefunden. Chef informiert, das es später werden könnte. Chef macht sich augenblicklich auf den Weg um mir zu helfen. In der Zwischenzeit ADAC verständigt. Chef nimmt mich mit zum Depot, wir wollen schnell einen Kaffee trinken. (Ich arbeite als Paketbote)Telefon klingelt, ADAC ist gleich vor Ort, also nix mit Kaffee, zurück zum Unfallort.
05:45 Uhr Eintreffen am Unfallort, ADAC hat Polizei verständigt, auf Grund von Flurschaden... Nun gut, warten wir auf die Polizei.
05:55 Uhr Polizei trifft ein, kann keine Flurschäden erkennen (Danke Jungs), fegt die Erde vom Radweg und verabschiedet sich. ADAC schleppt mein Auto in eine Wunschwerkstatt.

07:01 Uhr: meine Frau informiert.

07:30 Uhr: "Moin Chef" wir können jetzt anfangen zu arbeiten. Chef will mir die Hälfte der Tour abnehmen, sowie sämtliche Abholkunden. Daher tauschen wir die Autos, er bekommt mein langes ich seinen kurzen LT. (Ich mag VW da kann man so wunderbar drin überleben)... Bevor wir anfangen können zu arbeiten klingelt mein Telefon. Ein weiterer Abholkunde hat ausgerechnet heute 6 Paletten zum abholen (normal sind auf einem Montag ca. 1 - 2 Paletten)... Chef hat also keine Chance alle meine Abholer zu machen. Daher werde ich die 6 Paletten mit seinem kurzen Auto machen.

11:04 Uhr: Info meiner Frau: Sie hat die halbe Wohnung mit der Waschmaschine unter Wasser gesetzt, der Schlauch ist abgesprungen...

Warum schockt mich das jetzt nicht?

Für heute gab es Orkanwarnung besonders für mein Gebiet.

15:30 Uhr: Es kommt wie es kommen muss, ich steige bei einem Kunden aus, öffne die hintere Tür, der Sturm reißt sie mir aus der Hand, es gibt ein böses Geräusch und das obere Scharnier ist fast abgerissen... noch ein, zwei solche Böen und ich muß ohne Tür weiterfahren...
15:35 Uhr: Ein ca 6 m langer Oberschenkeldicker Ast versperrt mir den Weg zum nächsten Kunden... Ast mit Hilfe eines Bauern aus dem Weg geräumt...

15:45 Uhr: Notstopp in einem Landmaschinenbetrieb, dem dortigen Chef mein Problem geschildert, man kümmert sich umgehend.
Beim Schweißen wird die Heckscheibe zu heiß und reißt... Kurzer Hand durch ein Blech ersetzt. Ist jetzt sicherer und stabiler als vorher.

16:45 Uhr: Endlich Weiterfahrt. Mit knapp 2 Stunden Verspätung komme ich bei meinen 6 Paletten an.

17:40 Uhr: Anruf ohne Nummer... Meine Frau: Sie steht an einem Bahnhofskiosk und ruft mich von dort an, da ihr Handyakku leer ist. Sie fragt, ob ich sie dort abholen könne, da sie es nicht geschafft hat bis zur Arbeit. Ein Baum hatte sich über die Gleise gelegt und sie saß 4 Stunden OHNE Feuerwehrrettung in der Bahn fest, bis die meisten Fahrgäste entschieden, den Zug ohne Erlaubnis doch zu verlassen, sie war auch dabei. (Es sollen an die 100 Bäume gewesen sein, die sich zwischen HH und Elmshorn über die Gleise gelegt haben.)

18:00 Uhr: fertig mit Laden... Schade eigentlich, mein Depot ist nur bis 18:00 Uhr besetzt, also Weiterfahrt nach Hamburg. Chef informiert, ist bei seinem letzten Abholer im Nachbardorf, hat das selbe Problem. Ich fahre zu ihm hin, wir wollen gemeinsam nach HH.

18:45 Uhr: Eintreffen in Pinneberg, Frau eingesammelt... Oma passt auf die Kinder auf. Weiterfahrt nach HH

19:25 Uhr Eintreffen im Depot in HH, abgeladen. Schnell zu MC Donalds.
Danach schnell durch den Freihafen, über die Köhlbrandbrücke Richtung Autobahn. Am Ende der Brücke überholt mich ein Motorrad... Er ist nicht viel schneller wie ich unterwegs.

Hinter der nächsten Kurve packt er sich bei ca. 30 km/h hin... Verdammt, was ist heute los? Ihm ist nichts passsiert, man sieht aber das er sich ärgert, wähend er seine Maschine aufhebt und auf den Fußweg schiebt.

Weiterfahrt.

21:15 Uhr: Ankunft zu Hause, Madzia gefüttert, Amelie schläft bereits, Oma nach Hause gefahren.

21:40 Uhr: Auf dem Weg liegt ein ca. 6 Meter langer Ast am Straßenrand, erinnert mich an den von heute Nachmittag... hat er mich verfolgt? 10 m weiter stehen 3 Rehe direkt an der Straße und glotzen mich an... laufen aber nicht los...

21:45 Uhr: Home sweet Home... Leichte Schürfwunde an der rechten Hand, der Nacken tut mir leicht weh, der rechte Fuß minimal... und ich kann sehr genau spüren, wo der Gurt saß... aber ansonsten alles gut...

UND WIE WAR EUER TAG???

Kommentare 10

  • Gerhard Werber 27. Dezember 2014, 13:56

    Nachtrag für 2014: am 05.09.14 linker arm in höhe des handgelenks mehrfach gebrochen...heiligabend noch beim chirurgen gewesen zur nachkontrolle, diagnose: bleibender schaden, eingeschränkter aktionsradius, wird in arthrose enden...

    ... ich fahre jetzt wieder einen polo, wie es der zufall will, selbes modell, gleiche farbe ;)

    guten rutsch :-D
  • Charly Winkler 31. Dezember 2013, 19:57

    solche Tage.....
    habe ich
    zu meinem Glück
    noch nicht erlebt

    nur zu gut
    das du den Humor nicht verloren hast

    wünsche dir
    das 2014- keinen solchen Tag im Kalender hat

    lg- charly
  • Gerhard Körsgen 3. November 2013, 12:17

    Wahnsinn

    Ich hab' nix erlebt
    und bin JETZT sehr froh darob...
    Meine Güte, Namensvetter, ich ernenne dich zum Helden ab sofort !!

    LG Gerry
  • Wolf F. 3. November 2013, 2:45

    wenn nichts weiter passiert ist, gehts ja noch. Normalerweise ist es schlimmer, wenn Bäume plötzlich "mitten auf die Straße springen" - kann nur besser werden!

    LG
    Wolfgang
  • Kaiser99 2. November 2013, 23:15

    Manchmal reicht es wirklich - dann kann es nicht mehr schlimmer kommen! Immerhin war eine große Portion Glück dabei.
    Vielleicht solltest du mal Lotto spielen: Amelie, Frau, Oma, Chef, ADAC und Polizei geben jeweils eine Zahl zum Lottoschein!
    LG Günter
  • mag ich 2. November 2013, 21:00

    meine fresse, was für ein tag! da hat jemand seine hand über dich gehalten. die anderen misslichen umstände dürften dann das ausschlagen des pendels in die andere richtung gewesen sein. ich glaub das nennt sich energieerhaltungssatz oder so. gut, dass auch mit frau und kindern alles so glimpflich gegangen ist.
  • Frank Lange 2. November 2013, 20:56

    ,,,ich auch!!!

    Gruß Frank
  • Analogdigital 2. November 2013, 18:54

    Ich bin sprachlos.......
  • Satira 2. November 2013, 18:22

    Der Wahnsinn!!!!!!
    Manchmal geht aber auch alles schief!
    Zum Glück ist "nichts weiter" passiert und ihr seid alle gesund.
    LG
    Satira
  • Eifelpixel 2. November 2013, 18:21

    Da ist ja allerhand zusammengekommen,
    Kann nur besser werden.
    Grüße aus der Eifel Joachim

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner sonstiges
Views 1.524
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz