420 10

crissi49


kostenloses Benutzerkonto, Konstanz

Früher...6

Oft bin ich unsicher, ob ein Foto geeignet ist für s/w, weil es mit in
Farbe doch ganz gut gefällt.

Früher...6a
Früher...6a
crissi49

Kommentare 10

  • Fritz Eichmann 23. August 2015, 9:19

    mir gefällt die s/w -Version besser.
    Sehr gut finde ich die Tonung und vor allem die sehr schöne Zeichnung in den Fenstern, die nicht überstrahlt sind.
    lg. Fritz
  • Träumer D. 23. Juli 2015, 14:22

    Sicher oder unsicher, die Entscheidung liegt bei Dir und diese kann Dir keiner abnehmen.
    Zwei Versionen zu zeigen ist immer etwas schwierig, weil Du automatisch die Betrachter polarisiert. Es wird immer zwei Fraktionen geben: Farbe oder Sw. Selten das sie sich mischen. Und wenn kommt nur Stuss dabei raus. "Mir gefällt diese Version besser...". Wenn Du damit was anfangen kannst...

    Zum Foto: es ist recht gut in sw umgesetzt. Die Überstrahlung der Fenster ist nicht relevant, da diese nur als Lichtquelle dienen und nichts zum Fotoinhalt beitragen.
    Der Schnitt ist gefällig, wenn auch nicht außergewöhnlich. Besonders gut finde ich den fahlen Schattenwurf am Boden und an den Wänden. Diesen hätte ich versucht weiter auszuarbeiten (leichte Kontrasterhöhung). Ob die Balken so dominant sein müssen, ist Geschmackssache.

    lg td.
  • WMeyer 23. Juli 2015, 9:15

    Die Entscheidung zwischen Graustufen und Farben ist hier in der Tat ein Thema, über das man ausgiebig diskutieren kann. Ich finde die Diskussion in jedem Falle lohnend. Ich selbst bevorzuge hier die Graustufenvariante, obwohl sie auf mich etwas "polierter" wirkt als die farbige, die mir etwas zu sehr ins Rötliche abgleitet, worauf bereits hingewiesen wurde. Das führt mich aber zu der Überlegung, dass es evtl. möglich gewesen wäre, das Rot etwas zu entschärfen. Bei den Möglichkeiten, die die Bearbeitungsprogramme bieten, hätten sich überdies vielleicht noch andere Spielereien mit der Farbe probieren lassen. Die Ausdrucksstärke dieses Bildes hat es verdient, das Beste herauszuholen. Ein Nachteil bei der Betrachtung ist für mich, dass ich beide Bilder nicht betrachten kann, ohne das andere mitzudenken. Ich bin aber sicher, dass ich an dem Graustufenbild nichts auszusetzen gehabt hätte, wenn ich das farbige erst gar nicht zu Gesicht bekommen hätte.
  • manfred54 23. Juli 2015, 6:28

    Ich könnte mich auch nicht entscheiden. Beide Versionen haben ihr Für und Wieder. Bei der SW Aufnahme kommt der Charakter des "früheren" schön raus. Aber die Farbvariante hat für mich den wärmeren Charakter. Aber das liegt immer im Auge des Betrachters.
    VG. Manfred
  • Heinrich Brendel 22. Juli 2015, 23:15

    so oder so, nur Du musst davon überzeugt sein.
    LG
  • derbaldinger 22. Juli 2015, 20:43

    Beim farbigen Bild habe ich ein "Daumen hoch" druntergeschrieben.
    Hier sag ich: "Zwei Daumen hoch" :-)
    Gefällt mir einen Tick besser als in bunt.
    LG Dieter
  • Eva Winter 22. Juli 2015, 20:03

    Ich bin ja auch fast immer für Farbe, aber hier finde ich auch, dass es sehr gut zum Motiv passt, dass du die Aufnahme in s/w gestaltet hast.
    LG Eva
  • Ursula F. 22. Juli 2015, 19:52

    Das ist jetzt echt hier schwierig zu sagen was besser ist. Mir gefallen beide Versionen sehr gut. Die farbige Version lässt die Wärme des Holzes gut rüberkommen, der leicht blaue Lichteinfall passt sehr schön dazu.
    Hier in sw kommt eben das urige alte Leben damals, sehr schön zum Ausdruck!
    LG Ursi
  • Kees Koomans 22. Juli 2015, 19:45

    Feine sw Umwandlung, die das Motiv unterstreicht!
    LG, Kees
  • Sigrun Binder 22. Juli 2015, 19:28

    Hallo Crissi,
    also ich finde ja, die S/W Version treffender. Es steckt
    sowieso nicht viel Farbe drin in der Stube, aber viel
    Licht und Schatten und starke Kontraste. Es passt
    auch besser in die Zeit, wo man noch mit Petroleum
    und Kerze hantierte. Schöne bäuerliche Stimmung.
    Herzlichst Swantje

Informationen

Sektion
Ordner Sonstiges
Views 420
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1100D
Objektiv EF-S18-55mm f/3.5-5.6 III
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/25
Brennweite 18.0 mm
ISO 1600