1.216 4

Cornelia Braun


kostenloses Benutzerkonto, Langenwetzendorf

Froschi 011

26. Juni 2018 - unser Tümpelchen ist wieder da!

Ziemlich träge hängt sie am Beckenrand. Man kann sie anfassen ganz zart. Sie treibt wie ein Blatt, wie eine Seerose im Teich. Ihr Körper (Bauch) sieht aus wie ein Tellerpfirsich, sie hat klare Augen und ist völlig sauber. Wir sind nun gespannt, ob sie Laich ablegen will, weil ihr Bauch so rund ist. Zunächst möchte ich mal wissen wie ihr Name ist. Ich schaute bereits und fand die Bezeichnung: Geburtshelferfrosch. Aber das ist sie nicht, sie ist viel zu groß. Vielleicht eine AGA-KRÖTE ? Nein, sie hat eine andere Oberlippe, eine Erdkröte? Vielleicht. Es könnte auch eine Schwarzbauchkröte sein. Ich denke, ich sehe mir ihren Bauch mal an, ich darf sie ja anfassen, sie erlaubt es mir. Sie ist keine AGA-Kröte, sonst hätte sie eine andere Zeichnung am Bauch und auch keine Schwarzbauchkröte (glaube ich zumindest, weil ihr Bauch hell ist)
***
Für mich ist sie vorerst mal eine Erdkröte

Die Erdkröte ist ein wechselwarmes Tier, das im Allgemeinen dämmerungsaktiv ist. Tagsüber ruhen die Tiere unter Steinen, zerfallenen Mauern, Totholz, Laub, Gebüschen oder in selbst gegrabenen Erdlöchern. Als Landlebensräume besiedeln sie ein breites Spektrum von Biotopen, das von Wäldern über halboffene Landschaften aus Wiesen, Weiden und Hecken bis zu naturnahen Gärten reicht. Besonders bevorzugt werden krautreiche Wälder (vor allem Laub- und Mischwälder) ohne völligen Baumkronenschluss; im geschlossenen Hochwald ist die Siedlungsdichte etwas geringer. Auch Überflutungsauen werden nicht völlig gemieden, sind aber weniger günstig. Im Vergleich zu anderen Amphibienarten kommt die Erdkröte häufiger auch in wechselfeuchten bis trockenen Wäldern vor. Streuobstwiesen und parkartige Landschaften werden wegen der abwechslungsreichen Strukturen besonders gerne bewohnt. Auch in trockeneren Habitaten (beispielsweise Weinbergen, Sandgruben) wird die Art angetroffen, meidet jedoch stark trockenwarme Stellen. Jetzt würde mich nur interessieren, was für eine Kröte sie ist: Erdkröte, AGA-Kröte (nein, die haben eine andere Zeichnung am Bauch), Schwarzbauchkröte, Geburtshelferkröte (nein, die sind kleiner)

Kommentare 4

  • Anke Egelseer 26. Juni 2018, 12:38

    dass sie sich streicheln läßt spricht dafür, dass sie eine kröte ist, frösche springen nämlich weg. ein süßes foto
    • Cornelia Braun 26. Juni 2018, 15:17

      danke liebe Anke! Freut mich, daß dir mein Tümpelchen gefällt. Rein ins Tümpelchen, in die Sonne gelegt, gegessen, geschlafen, rein ins Tümpelchen, usw. sonst hat sie grad nix zu tun, wegen dickem Bauch (eine Kellerassel und eine Mückenlarve lagen vor ihrem Mäulchen und ein Mehlwurm) - nö, ist satt die Süße ;-))) Jetzt muß ich die anderen Mäulchen nachgucken gehen und ggf. füllen ;-)))
    • Anke Egelseer 29. Juni 2018, 12:34

      vielleicht möchte sie die mückenlarven lieber vom feinkostkäfer oder vom biofachgeschäft. du musst die unbedingt etwas aufpäppeln, damit man sie auf den bildern noch besser finden kann.
    • Cornelia Braun 29. Juni 2018, 13:29

      uäääh doch wieder ein Sorgenkind... ob des ein Urlaub wird? Tochter von Schatzi kommt auch uns besuchen, weil sie umziehen muß nach Norddeutschland und zwar ziemlich bald und wir sind ja Umzugsspezialisten und lieben Kinder...

Informationen

Sektion
Ordner Gartenteich
Views 1.216
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5100
Objektiv Tamron SP 90mm f/2.8 Di VC USD Macro 1:1 (F004)
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 90.0 mm
ISO 200

Gelobt von

Öffentliche Favoriten