Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

EriG


Pro Mitglied, Nord-

‚Frohsinn erwartet dich hier, ...

... entsteigst du gesundet dem Bade‘ oder, näher am Original: "Hier empfängt dich nach einem gesunden Bad die Freude" bedeutet die Inschrift HEIC TE LAETITIA INVITAT POST BALNEA SANUM am Kurhaus in Heiligendamm, dem ältesten Seebadeort Deutschlands und Kontinentaleuropas ...

aus www.zukunft-heiligendamm.net:
"Wegen der gestiegenen Zahl an Badegästen ließ Friedrich Franz I. in Heiligendamm einst an das ursprüngliche Badehaus das heutige Kurhaus bauen (1817 vollendet). Architekt Carl Theodor Severin errichtete nicht weniger als einen “Tempel am Meer”...

Wenn ein gebildeter und kunstsinniger Mäzen auf einen genialen Architekten trifft, entsteht große Baukunst. Mit Friedrich Franz I. und seinem Architekten Carl Theodor Severin war eine solche Konstellation gegeben, in deren Folge großartige Bauwerke in Doberan-Heiligendamm und der Umgebung entstanden sind, die zu den eindrucksvollsten Beispielen des Frühklassizismus in Norddeutschland gehören. "

Severin hat beim Bau des Kurhauses die Proportionsgesetze der palladianischen Architekturauffassung beachtet.

"Burg Hohenzollern"
"Burg Hohenzollern"
EriG


Frühjahrsputz zum 2.
Frühjahrsputz zum 2.
EriG

Kommentare 4