Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Friedensherde vor Hamburger Hallig

Friedensherde vor Hamburger Hallig

1.222 1

Elke Mutsch


Free Mitglied, Kiel

Friedensherde vor Hamburger Hallig

Seit drei Jahren zieht die blaue Schafherde der Künstler Rainer Bonk und Berta-Maria Reetz schon durch Europa. Dabei sind sie von Natur aus eher unpolitisch, die Blauschafe. Revolutionen wie die auf der „Farm der Tiere“ sind ihnen fremd, selbst die hartnäckige Renitenz der Detektivschafe aus „Glennkill“ liegt ihnen fern. Sie stehen einfach da. Und weiden. Alle sind blau, alle sind schön, alle sind gleich. „Futterneid ist ihnen fremd“, sagt der Rheinberger Künstler und Blauschaf-Hirte Rainer Bonk. In Sachen „Friedliches Miteinander“ seien die Blauschafe der menschlichen Spezies eben weit voraus. Nicht einmal einen Leithammel hat diese ungewöhnliche Schafrasse. Wölfe im Schafspelz? Undenkbar.

Kommentare 1

  • warei 22. September 2011, 19:36

    vielleicht sollten wir ihnen einen Leithammel besorgen ;o)))))
    auf jeden Fall ist es was Besonderes!
    LG Waltraud

Informationen

Sektion
Ordner meine Naturansichten
Views 1.222
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K-x
Objektiv smc PENTAX-DA 18-55mm F3.5-5.6 AL II
Blende 11
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 55.0 mm
ISO 250