Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Freuden eines Naturfotografen

Freuden eines Naturfotografen

1.438 24

Stefan Rohloff


Free Mitglied, Wangen im Allgäu

Freuden eines Naturfotografen



Dieses Juwel hat Helmut Schweiger ausfindig gemacht und mich
netterweise zu seiner näheren Erkundung im August mitgenommen.

So etwas gehört für mich zu den großen Freuden der Naturfotografie :-) Wir haben dort nicht
fotografiert, nur diesen einen Dokuschuss für die Erinnerung. Es ging erst mal ums Entdecken
und Kennenlernen. Aber ich komme wieder und in Gedanken war ich schon oft dort und habe
voller Vorfreude fotografiert ...

See you again, schöner Wasserfall!


Kommentare 24

  • Martina Cross 19. Dezember 2004, 23:50

    klasse! solche lz`s gefallen mir super gut! toller bildausschnitt und serhs choene farben. das einzig das mich persoenlich stoeren wuerde ist die person im bild.
    lg aus schottland
    m
  • Helmut Schweiger 3. Dezember 2004, 13:15

    :o))) - ich glaub´ mich tritt ein Pferd ;o))) - könnte aber schon funktionieren - wir "befreien " Dammwild aus irgend einem Gehege in der Nähe und legen regelmäßig an dieser Stelle geeignetes Futter aus - was sonst noch so möglich wäre verschweige ich jetzt mal lieber :o)) - aber Du hast schon recht, Heute mußt Du damit rechnen, wenn Dir tatsächlich was Einmaliges gelingt, es Dir (fast) kein Mensch glaubt.
    Aber wen wundert das schon noch wirklich.

    Herzlichen Gruß
    Helmut
  • Stefan Rohloff 28. November 2004, 20:24

    Schön wäre da vielleicht ein Hirsch statt Helmut. Also nicht, dass ihr jetzt meint, ich hätte was gegen Helmut ... das ist nur mein Komplex ... aber auf so einen Hirsch kann man halt sein ganzes Leben warten und wenn man ihn dann endlich an der Stelle hat, dann hat verliert man all seine Freunde, weil die einen für einen schlimmen Schummler halten ;-) ... oder noch schlimmer, dann kann man seinen Film nicht entwickeln, weil das letzte Labor vor 20 Jahren zugemacht hat ...

    Liebe Grüße, Stefan
  • Günter Kramarcsik 27. November 2004, 19:35

    Schließe mich der anmerkung von Helena Ludwig an.
    Gruß Günter
  • Giesbert Kühnle 25. November 2004, 22:08

    Achja, jetzt habt ihr mich auch gleich darauf gebracht was ich bei meiner Anmerkung unter Giesberts Bild vergass. *g* Der Größenvergleich.. hier ja nun Dank Menschlein Helmut ideal zu sehen welche Ausmaße der Wasserfall hat. Den Komplex habe ich auch, da ich schon seit eh und je versuche nicht nur den Menschen selbst, sondern auch noch alles was direkt darauf schließen lässt von meinen Bilder fern zu halten. Aber ein wenig gelockert habe ich meine Bedingungen schon weil ich sonst recht wenig in unserer dicht besiedelten Gegend zu fotografieren finde. Makros tun es auf die Dauer auch nicht *g*. Nun stelle ich mir die Frage was man als Helmutersatz (habe nichts gegen ihn :-) ) nehmen könnte. Ich denke das wird schwer. Das dir da noch etwas ganz spannendes gelingt, bin ich mir sicher. Zumal du in Gedanken schon so oft da warst ;-)
    Ich bin übrigens auch mit spannenden Details zufrieden :-))

    Liebe Grüße,
    Giesbert
  • Chris Waikiki 25. November 2004, 21:25

    Und zur Anschauung auch gleich mit einer Person im Bild. Sehr schöne Gegend!

    lg Chris
  • Helena Ludwig 25. November 2004, 16:02

    Oh! Ein wirklich nettes Platzerl. Eine Wohltat, das Bild anzusehen.
    LG
    HELENA
  • Stefan Rohloff 25. November 2004, 15:45

    @ Carlo
    Lustig, was ähnliches habe ich gerade unter Giesberts Bild angemerkt ...
    Ja, ich glaube du hast Recht: Naturfotografen haben da einen Komplex :-))

    Liebe Grüße, Stefan
  • Carlo Stuppia 25. November 2004, 15:06

    Ja, Strommasten sind wirklich übel... die «Philosophie» mal aus den Angeln zu heben, finde ich viel viel weniger schlimm... ;-) Strommasten sind ja so übel ;-)

    Was mir auch noch aufgefallen ist:
    Wer schon einige Wasserfälle fotografiert hat, neigt unter Umständen auch zum Wunsch hin, den Protagonisten (also den Wasserfall) in Relation mit seiner Umgebung zu setzen – ansonsten sieht ja ein 1-Meter-Fall auch schon mal wie ein 10-Meter-Fall (vielleicht auch etwas kleiner ;-) aus. Aber selbst mit Umgebung (also meist Bäume, Felsen und Konsorten) ist manchmal die Schätzung der Fallhöhe anhand eines Bildes im Internet und sonstwo sehr schwierig – nicht alle Bäume sind gleich gross. Zwar sind nicht auch alle Menschen gleich gross, aber die Differenzen untereinander sind etwas kleiner als bei den Bäumen ;-)
    Ich nehme an, es ist Helmut, der uns einen wunderbaren Grössenvergleich liefert... Ich finde, Dein Dokuschuss zeigt exemplarisch, dass die Abbildung eines Menschen die beste Möglichkeit ist, dem Betrachterauge einen Grössenvergleich zu bieten... nur zu dumm, dass in der klassischen Naturfotografie Menschen landläufig nun wirklich das allerletzte sind, was auf Bildern sein sollte ;-)
    Als wären Menschen nicht Natur... :-)
    Gruss Carlo
  • Stefan Rohloff 25. November 2004, 14:15

    @ Simon, Carlo, Daniel
    Es gibt hier einige Wasserfälle dieser Sorte. Die starken Aushöhlungen scheinen mir typisch für harte Nagelfluhschichten mit weicherem Gestein darunter zu sein.

    @ Carlo
    Also so verwerflich finde ich das nun auch wieder nicht ;-) Wenn ich noch mehr Zeit gehabt hätte, dann hätte ich sicher auch mit dem Fotografieren begonnen. Nur hatten wir so einige Zeit gebraucht, bis wir uns dorthin „durchgekämpft“ hatten und nachmittags war bei mir dann wieder Familie angesagt :-) ... mit der „Philosophie“ ist es also ein wenig so wie mit deinen Strommasten ;-)

    @ Helmut
    Bist du eigentlich noch mal dort gewesen um zu fotografieren?

    Liebe Grüße, Stefan
  • Helmut Schweiger 25. November 2004, 13:16

    :o))) ... da hast Du Dir aber mit der Aufnahme ->einstellen mächtig Zeit gelassen :o))) - ist aber schön geworden! :o).

    Aktuell ist Alles im"Nebelmeer" verschwunden - darüber mit strahlend blauen Himmel (-ab ca. 800m Höhe) und der Frost bastelt darunter eifrig am Rauhreif und Rauhreifnadeln - Alles in Allem gutes Fotowetter ;o))

    Herzliche Grüße
    Helmut

    P.S:
    @ Daniel ... durch das Menschlein *lol* - schönen Dank auch ;o)))
  • Carlo Stuppia 24. November 2004, 22:57

    Irgendwie verstehe ich Simons vorschnelle Reaktion – eine gewisse Ähnlichkeit zu einer früheren Location ist nicht von der Hand zu weisen.
    Ich hab mir das Bild angeschaut und gleich einige sehr interessante Ecken gesehen ;-) das wär ein schöner Spass und ich bin sicher, Ihr hattet auch welchen!
    Und ich muss gestehen: Ich wär wohl so einer, der gleich beim ersten Mal eine Speicherkarte vollknallen würde, nur um zu Hause zu schauen, was man beim nächsten Besuch besser machen könnte... so schwach ist der Mensch ;-)
    Gruss Carlo
  • D.a.n.i.e.l.F.r.o.s.t 24. November 2004, 22:13

    Wow, beeindruckender Überhang! Durch das Menschlein hat man auch gleichzeitig noch einen schönen Größenvergleich. Tolles Bild! Hat etwas Ähnlichkeit mit einem Bild, dass Du vor einiger Zeit schon mal drin hattes - "Großer Eyenbachfall". Ist er aber nicht - oder?

    Viele Grüße,
    Daniel
  • Simon Stucki 24. November 2004, 21:59

    dachte du hättest schon mal ein foto davon hochgeladen. habe mich aber getäuscht.

    habe wiedermal zu schnell geschrieben ohne nach zu sehen.

    gruss
  • Jürgen Hüfner 24. November 2004, 21:20

    schöner Dokuschuß. Ich liebe Wasserfälle.

    Und schön, daß Du noch aktiv bist.

    Dein Rhönbesuch steht noch aus - und mein Angebot steht auch noch.

    bis denn

    Jürgen