Fressen und gefressen werden ...

Fressen und gefressen werden ...

572 22

Kommentare 22

  • Erik Eppelmann 28. November 2008, 23:36

    ganz große Klasse - gefällt mir außerordentlich gut!
    vg und schönes WE
    erik
  • Ka Zi 26. November 2008, 23:24

    Tja, die Krabbenspinnen sind meister der Tarnung ...
    Das Bienchen hat es leider nicht gewusst *g*
    Ein perfektes Foto zeigst Du von diesem "fressen und gefressen" werden.

    Liebe Grüße
    Katja
  • kamerablick 26. November 2008, 19:12

    so is der Kreislauf...
    klasse Schärfe!
    vg claudi
  • n o r B Ä R t 26. November 2008, 11:12

    Oh, die Spinne hat die Biene aber am Schlawittchen *g*

    Gruß
    n o r B Ä R t
  • Elke Hickstein 26. November 2008, 10:13

    Ja Wahnsinn, die Krabbenspinnen sind schon tolle Tarnkünstler...! Dieses Makromotiv hätte ich wahrscheinlich übersehen!
    LG Elke
  • Ursula G. 25. November 2008, 23:45

    Ja, so ist das Leben. Das Bild weckt die Sehnsucht nach dem Sommer. Aber bald werden die Tage schon wieder länger.
    lg
    Ursula
    Schneeweiss
    Schneeweiss
    Ursula G.
  • Jule G. Lorenz 25. November 2008, 21:35

    So knallgelb ist mir die Krabbenspinne auch noch nicht begegnet.
    Eine fantastische Aufnahme!
    Liebe Grüße von Jule
  • Hartmut Pflumm 25. November 2008, 20:38

    So ist die Natur! Da warst Du zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Die Veränderliche Krabbenspinne ist aber auch eine Meisterin der Tarnung.

    Gruß Hartmut
  • ChaGü 25. November 2008, 17:07

    Dieter, solche Spinnen mag ich gar nicht finden... ;-)

    Ganz klasse, da musste ich auch dreimal hingucken. Vor allem sind Spinne und Biene ja eher "gleich groß". Dass die Spinne sich da "rantraut".
    Sorry, hab weder von Insekten noch von Makrofotografie Ahnung... ;-)
    VG,
    Charlotte
  • Max Röhrig 25. November 2008, 15:38

    Da kann ich nur noch staunen - haste Dir dies 'Schnäppchen' extra für die kalten Tage aufgehoben ? :-)

    Zu der Quali muß ich nichts schreiben, sie stimmt bei Dir immer !

    LG, Max
  • RicoB 25. November 2008, 14:03

    Nur für den aufmerksamen Beobachter sofort zu erkennen. Du dokumentierst den natürlichen Kreislauf in einem eindrücklichen Bild.
    LG Rico
  • † Dieter Goebel-Berggold 25. November 2008, 11:45

    Katti,
    an Deinen Bildern sehe ich, dass Du Dich in der Makrowelt noch nicht so gut auskennst.
    Das ist eine veränderliche Krabbenspinne, die ihre Farbe der Umgebung anpasst um nicht gesehen zu werden. Sie ist sehr häufig zu finden,man muss nur die Augen auf machen.
    Gruß Dieter
  • Reinhard L. 25. November 2008, 11:45

    Ein Paradebeispiel für die Tarnfähigkeit der Krabbenspinne. Die Biene hat sie garnicht bemerkt. klasse Makro in Schnitt und Schärfe.

    LG Reinhard
  • fotoallrounderin 25. November 2008, 11:32

    ups.... das genick wird angegriffen... keine chance mehr zu entfliehn...
    was du da in die linse gekriegt hast, ist äusserst interessant - ja spektakulär... meine: zeitungs-nachrichtenreif..lach.
    super quali - trotz der action-szene.
    lg rosalie
  • Rainer Rottländer 25. November 2008, 10:33

    WOW, ein tolles Naturschauspiel. Klasse gesehen und auch gezeigt, Kompliment Dieter.
    LG Rainer

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Spinnen
Views 572
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz