991 9

Peter Redl


Premium (Complete), Wien

fremd gehen

Wenn Bayern, dann Bayern. Fremdln is verboten. Kennst D'i aus?

Kommentare 10

  • andre fehlmann 26. Februar 2018, 16:35

    kein Bier vor vier ,jetzt darf ich.prost.gruss andy
  • homwico 7. Januar 2018, 21:20

    Schmecken tuats guat!
    LG
    homwico
  • Isi19 7. Januar 2018, 19:30

    Da muss ich mich als "Saupreusse"ja ganz klein machen und verstecken.Geboren in Berlin und immer in Schleswig-Holsteins Norden gewohnt.Ich hatte einen Vetter in "Aham"bei Vilsbiburg,der mich oft einlud,um mir Bayern zu zeigen.Donnerstags kamen immer seine "Schafskopp"kumpel,die ich einfach nicht verstand und die sich koestlich ueber meine norddeutsche Sprache amusierten."Wie Helga Feddersen!"redet sie.Aber einen Obstler nehme ich trotzdem!LG von Ingrid
  • Wolfgang Weninger 7. Januar 2018, 19:09

    Meine Hausmarken ... ich habe dort in Hauzenberg im Winter 1999 mit meinen Freunden und dem Firmenchef den Millenium 2000 (eine Birnenspezialität) ans Licht der Welt und in die Gurgeln gebracht und wir gingen als Bärwurztrio in die örtliche Presse ein :-) das Foto ist eine wunderbare Erinnerung, allerdings ist die beste Spirituose, der Bärwurz, hier nicht im Bild :-)
    Servus, Wolfgang
    • Peter Redl 7. Januar 2018, 22:09

      Wie Du siehst, fehlt ja ein Fläschchen mit dem von Dir genannten ...… eben und so hat der Haderlump stattdessen den Bitter mit Sternanis hingestellt.
  • Dorothee 9 7. Januar 2018, 17:46

    Eher fremdschämen. In der ganzen Welt sind Bayern als standfeste Trinker bekannt, natürlich immer in Lederhose. Gsuffa, sog i !
  • Olaf D. Hennig 7. Januar 2018, 17:40

    Eine gute und hintersinnige Bildidee.
    Gruß Olaf

Informationen

Sektionen
Ordner Genussvolles
Views 991
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-M5
Objektiv OLYMPUS M.12-40mm F2.8
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 15.0 mm
ISO 400

Gelobt von