Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Frei wie ein Vogel (3)

Frei wie ein Vogel (3)

1.357 8

De Ghe


Free Mitglied

Frei wie ein Vogel (3)

(relaod, andere Rubrik)

Das Foto wurde aufgenommen in einer EG-"Geflügelschlachterei"

Vögel (in diesem Fall sind es Hühner) werden für menschliche Zwecke gehalten, ausgenutzt und getötet.

Nach dem Betäuben und Töten der Vögel werden die Federn [durch Einwirkung von heißem Wasser] entfernt. Im Anschluss werden Organe und Innereien entnommen, Füße und Köpfe werden abgetrennt und die Hühner-Leichen werden anderen Weiterverarbeitungsprozessen unterzogen.

Im Hintergrund ist ein Angestellter des Schlachthofs zu sehen, der Blut und Federreste vom Boden wischt.

komplette Fotoserie, Geflügelschlachtung, 49 Bilder:
http://www.soylent-network.com/doku/17gefluegelschlachtung.htm

Frei wie ein Vogel (1)
Frei wie ein Vogel (1)
De Ghe

Frei wie ein Vogel (2)
Frei wie ein Vogel (2)
De Ghe

Kommentare 8

  • Angelle 29. November 2006, 12:02

    Ich frage mich immer wieder, was das für Ungetümer sind, die in solchen Fabriken arbeiten oder Tiere lebendig begraben können (Schweinepest, Vogelgrippe). Unfassbar...

    Lass' Dich nicht unterkriegen und halte weiterhin zu den Tieren!

    LG, *Angelle*
  • De Ghe 8. Januar 2006, 13:49

    Ich habe nicht von einer Fälschlichkeit der Kategorie Beutegreifer gesprochen! Ich habe zwei Kategorien (Bezeichnungen) genannt und damit eine bestimmte Assoziierung beabsichtigt. [Beutegreifer = Anspruch auf Freiheit, Suppenhuhn = "geboren für den Kochtopf"]. Die Kategorie "Suppenhuhn" kann auch mit "Suppenhund" verglichen werden. Die Bezeichnung "Beutegreifer" war in diesem Fall missverständlich.

    Sara, ich zitiere dich: "Ich bezog mich auf die haltlose Provokation dass man Greifvögel fressen soll! Sowas von einem ExtremTierschützer zeigt eben nicht viel Verstand dahinter, das ist blosse Provokation."

    Wenn ich alles bisher Geschriebene durchlese, finde ich nirgendwo deine Aussage bestätigt. Woran mag das liegen? Wahrscheinlich, weil ich es nirgendwo geschrieben habe. Lies noch einmal ganau nach! Ich habe dir eine Frage gestellt, mit deren Beantwortung du vielleicht hättest herausfinden können, dass du deine geäußerte Meinung "Es ist deine Entscheidung was du isst." vielleicht nicht bedingungslos stehenlassen kannst. Gewissermaßen, dass du dich selbst fragst, ob deine Äußerung vielleicht nur für _bestimmte_ Tiere gilt, und für andere nicht. Und dies lediglich aus sehr subjektiven Gründen. Darauf wollte ich hinaus. Bitte, bleib sachlich.
  • Sara Peterhans 8. Januar 2006, 13:01

    @Dirk, Beutegreifer heissten sie weil die Beute machen, was soll in dieser Kategorie falsch sein??

    Ich bezog mich auf die haltlose Provokation dass man Greifvögel fressen soll! Sowas von einem ExtremTierschützer zeigt eben nicht viel Verstand dahinter, das ist blosse Provokation.
  • De Ghe 8. Januar 2006, 9:46

    Hm, du scheinst der thematischen Diskussion ständig auszuweichen, und begegnest ernstgemeinten Fragen mit Polemik, so lese ich das zumindest kontinuierlich aus deinen Beiträgen heraus. Niemand zwingt dich, dass du dich mit Fotos auseinanderzusetzen musst, die du für misslungen hälst. Für deine fachliche konstruktive Kritik erhälst du hier meinen Dank. Aber ich hab jetzt keine Lust auf Metadiskussion. Es ist dein gutes Recht, Dinge so zu sehen, wie du sie sehen willst. Aber verschone mich bitte mit deinem Ärger darüber, dass es Menschen gibt, die Tiere weitestgehendst als eigenständig handelnde und lebende Individuen anerkennen, und nicht als nach menschlichen Maßstäben dirigierbare Objekte.

    http://www.think-baby-think.com/

    MfG
    Dirk

    P.S.: der von dir als "Müll" und "dummes Gelaber" verurteilte Einwand beruht auf mehreren Überlegungen. Wenn es dich interessiert, dann recherchiere z.B. nach "Gleichheitsgrundsatz", "Goldene Regel" und "Philosophie". Da der Mensch biologisch gesehen ein Tier ist (Ordnung der Primaten, Unterordnung der Affen, Familie der Menschenähnlichen (Hominidae)) ist es sinnvoll, sich Gedanken darüber zu machen, mit welchen ethisch-moralischen Ansprüchen man andere Tiere, die in essentiellen vitalen Bedürfnissen gleich oder ähnlich wie wir Menschen empfinden (Schmerzempfinden, Hunger, Angst,...) behandeln kann und will. Die menschliche Kategorisierung in "Beutegreifer" und "Suppenhuhn" hat viel damit zu tun. Es ist also nicht leichtfertig dahingeschrieben, und - bei ganauerer Betrachtung - vielleicht auch für dich nicht nur "dummes Gelaber". D´accord?

    End of Discussion.
  • Sara Peterhans 8. Januar 2006, 0:25

    @Dirk, das hier ist nunmal ein FOTO Forum und kein Tierschutzbund!!!
    Kapier das doch mal!!! Wenn man hier hin kommt dann will man auch eine Diku sehen die vielleicht den Sinn hat den du bezweckst und noch dazu etwas mehr mit Fotokunst zu tun hat!!
    Vielleicht SW und das ganze geschlatete Huhn drauf, mehr kreativität!!

    Und was den Müll angeht das sie weisskopfseeadler essen darf ist bloss dummes Gelaber und zeigt nicht wirklich von grosser Intelligenz, echt arm.
  • De Ghe 5. Januar 2006, 16:10

    @Sara Peterhans kleiner Falke:
    es tut mir leid, dass das Bild deinen ästhetischen/konzeptionellen Ansprüchen nicht genügt. Ich werde aber in Zukunft daran arbeiten.

    Wenn es deiner Meinung nach Noris freie Entscheidung ist, was sie isst, dürfte sie deiner Meinung nach auch Katzen, Hunde, Bussarde, Weisskopfseeadler,... etc. essen?
  • Sara Peterhans 5. Januar 2006, 0:53

    Lass jedem den Freien Willen Nori. Es ist deine Entscheidung was du isst. Sei du Veganer ich bins nicht...

    Da wir in einem Fotoclub sind, sollte man dieses Thema vielleicht etwas besser ausarbeiten....

    Irgendwie kommt das Foto nicht so rüber wie es vielleicht sollte...

    Man sollte solche Fotos zeigen, aber eben hier vielleicht mit mehr Kreativität...
  • Sebastianiel Hauser 28. August 2005, 15:40

    me too

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.357
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz