Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Jürgen Ringmann


Premium (Complete), Dortmund

free camping

Meine Unterkunft im Zion Nationalpark war eine komplett und großzügig ausgestattete Ferienwohnung, mit Selbstversorgung. Normalerweise hätte ich mir sowas nicht gebucht. Es ergab sich aber für die zwei geplanten Übernachtungen ein echter Schnäppchenpreis, der den Standartunterkünften preislich sehr nah kam. Ein willkommener Grund, mal nicht im Motel zu übernachten.

Um morgens wieder früh los zu starten hatte ich am Vorabend bereits alles an Gepäck bereitgestellt, um gleich nach dem Frühstücken auszuchecken. Als Frühaufsteher war das für mich eine meiner leichtesten Übungen. Bevor ich Springdale verließ nahm ich mir noch an der einzigen Tankstelle im Ort einen Coffee to Go mit und startete nach Süden auf der UT-9 W, wo ich nach gut 30 Km auf die UT-9 W/N State St fuhr um der I-15 S bis Las Vegas zu folgen.

Auch wenn diese Tagesroute nur 260 km betragen würde, war klar dass ich diese nicht in 3 Stunden hinter mir bringen wollte. Alleine schon deshalb, weil ich den ganzen Tag, zwischen Start und Ziel nutze, um nach Lust und Laune Stopps einzulegen. Schließlich gab es immer etwas für mich zu fotografieren oder auch mal einfach in der immer wieder so beeindruckenden und wechselhaften Landschaft mir die Beine zu vertreten. Zum Essen irgendwo einzukehren, zu Tanken oder kleinere Bedarfe für unterwegs einzukaufen, erforderten ja auch immer ihre Zeit.

Ich war noch gar nicht lange unterwegs, es war kurz nach 8:00, da fiel mir dieser parkende und unübersehbare Airstream Wohnwagen auf. In seinem unverkennbaren Retrolook begeisterte mich auf Anhieb seine hochglänzende Aluminiumhülle in der sich teils sogar die Landschaft spiegelte. Auch wenn die aufgehende Sonne selbst noch nicht zu sehen war und sich noch sehr verhalten hinter diesem traumhaften Bergmassiv versteckte, reichte das Licht dennoch aus um die Landschaft in schönste sanfte Farbtöne zu tauchen. Wieder konnte ich nicht anders, dass musste ich einfach fotografisch einfangen.

Das Licht am Horizont ließ erahnen, dass es wohl wieder ein leuchtender und schöner Tag werden würde.

Kommentare 56

  • Markus Novak 27. Oktober 2018, 15:40

    wunderschön in diesem Licht!!
    LG markus
  • Elke Krone 1. Oktober 2018, 21:50

    Das hast du mal wieder gut gemacht....schön,wie die Morgensonne schon leicht die Hügel berührt.
    Übrigens haben wir solche Wohnwagen dieses Jahr auf Texel gesehen.Dort gibt es sie auch zu mieten.Sie stehen allerdings auf einem Schotterplatz :-( Nicht gerade idyllisch!
    LG
    Elke
  • Marlies A.-F. 23. September 2018, 16:41

    Ein geniales Bild.....einfach alles!
  • kurt zaiser 23. September 2018, 10:44

    das  Bild vermittelt auf gekonnte Art ein ganz bestimmtes Lebensgefühl !

    Kurt
  • Günter Graph 14. September 2018, 13:29

    Wunderschön festgehalten das alles, da wäre ich auch überhaupt nicht
    abgeneigt.

    Dir ein schönes Wochenende...... Günter
  • Susanne H. Fotografie 14. September 2018, 4:56

    das sind Farben da bleibt die Luft weg ' ein ganz besonderes Bild ' ein Genuss ' LG Susanne
    • Jürgen Ringmann 14. September 2018, 8:18

      Das freut ich Susanne......solch sanfte und blasse Farben sind auch eher morgens möglich, etwas verblichen und dunstig...... :-) lg jürgen
  • Pixelknypser 12. September 2018, 11:42

    Ein Motiv ganz nach meinem Geschmack,Daumen hoch+++VG Ingo
  • Velten Feurich 11. September 2018, 4:57

    Da ist Dir ein ganz besonderes Bild gelungen und man kann sich bei Deiner ausführlichen Schilderung auch sehr gut in diese Situation hinein denken. Bei allem was ich früher immer ins Wallis mitgeschleppt habe in die Ferienwohnung gefällt mir dieses Mobil bestens auch von der Größe her...Herzliche Grüße Velten
  • visionsandpictures 10. September 2018, 20:56

    Der Wohnwage ist der Knaller und macht ganz sicher viel Spaß so nahe in der Natur zu sein
  • Bela H. 10. September 2018, 16:26

    Sehr schön hast Du diese Weite und die, (noch) in der Ferne, wartenden Abenteuer aufgenommen.
    LG Bela
  • Mirjam Burer 10. September 2018, 12:27

    beëindruckend und fantastisch die Natur, Jürgen..
  • Frank Ebert 10. September 2018, 10:52

    Eine exellente Landschaftsaufnahme Jürgen. Der Retro Wohnwagen im Vordergrund
    fügt sich ganz wunderbar in`s Bild ein und das morgendliche Licht lässt die Berge
    sanft und plastisch erscheinen.
    LG Frank
  • Manfred Mairinger 10. September 2018, 10:31

    1A Aufnahme!
    VG Manfred
  • Fotofan9 10. September 2018, 7:48

    Eine schöne Landschaftsaufnahme. LG Harald
  • Klaus-Peter Beck 9. September 2018, 23:52

    Bei Deinem tollen Foto und der Beschreibung, kommen mir auch die Erinnerungen an eine wunderschöne 4 wöchige Tour durch den Westen und mittleren Westen.
    Nach Zion sind wir erst noch etwas nördlich, nach Brian Head und dem Brice Canyon gefahren und danach dann auch nach Las Vegas. Der Kontrast konnte beim nächste Ziel nicht größer sein, den da waren wir im Tal des Todes. Das Hotel dort war nicht so exklusiv, wie das Luxor, in Las Vegas.. Es war aber ein Erlebnis!

    Gruß
    Klaus-Peter