Fortschritte in der Rahmenkunst

Fortschritte in der Rahmenkunst

1.966 14

Der TIEGER


kostenloses Benutzerkonto, München

Fortschritte in der Rahmenkunst

Egal ob schwarzer oder weißer Rahmen - irgend jemand findet immer was zu
Meckern. Daher mal eine Innovation: Neutralgrau! (RGB 128 128 128). Auch die
von schwarz nach weiß verlaufende Innenlinie finde ich sehr schön. Ihr dürft
sie natürlich trotzdem hart und direkt kritisieren, dazu ist diese Sektion ja da!



Was ich jetzt nicht verrate: Ist das eine perfekte Filmkornsimulation und echte
Sensorflecken oder echtes Filmkorn und eine perfekte Sensorfleckensimulation?

Kommentare 14

  • Der TIEGER 14. Juni 2009, 23:41

    ich kann auch (fast) ohne Rahmen...

    {fc-foto:1737581]
  • Claudia Jenniges 14. Juni 2009, 15:01

    Ich würde deine Fotos mal gerne ohne Rahmen sehen, bzw., ich muss sie mir einfach wegdenken, bei diesem vermag ich es sogar :)

    Das Licht bringt Dreidimensionalität ins Bild, die klassisch gewählte Horizontlinie bringt Ruhe für das Auge.
    Ob Echtkorn oder Sensorfleck ist nur bedingt relevant.

    LG Claudia
  • 0x FF 11. Juni 2009, 1:08

    Ein Rahmenquantensprung. Aber der Marc sieht irgendwie nicht echt aus.
  • Alex von Sachse 9. Juni 2009, 13:54

    Was für Sensorflecken eigentlich ?
    Dafür hast aber 3 Ufos auf dem Bild, die im Formationsflug ein gleichschenkliges Dreieck bilden.
  • Der TIEGER 8. Juni 2009, 23:21

    Wenn Kritik immer so konstruktiv wäre, wäre die fc ein echter Streichelzoo.

    (Tiger sind - auch wenn es manche nicht glauben mögen - richtige Schmusekatzen)
  • uneek 8. Juni 2009, 1:11

    der rahmen geht ja noch, aber die sensorflecken!!! ;o))))
  • Der TIEGER 8. Juni 2009, 1:08

    Geniale Idee!

    Aber Du bist an den Ergebnissen mit Schuld, ja, ganz bestimmt, wegen Anstiftung.
  • Gabi K. 8. Juni 2009, 0:33

    So oder so, das ist egal. Aber auf jeden Fall muss der Rahmen auch rauschen, sonst fehlt die Harmonie. lg,gabi
  • Der TIEGER 7. Juni 2009, 22:15

    So, das habt ihr jetzt davon. Wenn ihr meine dezente Rahmenkunst .... nunja, vorsichtig und konstruktiv kritisiert wird ... dann hilft nix, nur die große Keule.

    Wunderschön eingerahmter Sonnenuntergang am Südende des Ammersees
    Wunderschön eingerahmter Sonnenuntergang am Südende des Ammersees
    Der TIEGER


    Das Bild ist übrigens am selben Tag und an derselben Location geknipst.

    @Tertanos: Mückenplagen sind Anfang März zum Glück noch ziemlich selten.
  • Tertanos 7. Juni 2009, 20:48

    Vielleicht ist das Korn auch eine Mückenplage? LG
  • Margareta Krasa 7. Juni 2009, 19:54

    rahmen ist mir zu "flau" sonst schöne aufnahme,stimmungsvoll !!!
    lg margareta
  • Torsten M. 7. Juni 2009, 19:52

    Das Bild wäre genial ohne die Sensorflecken

    ach so der Rahmen ist sowas mir sowas von egal
  • Wulf P 7. Juni 2009, 19:51

    nicht ganz einfach, sich auf den Rahmen zu konzentrieren -das Motiv lenkt ab!

    das Dreiergestirn in Himmel bildet übrigens einen wohltuenden Anker und fügt sich sehr harmonisch den übrigen Grüppchen bei
  • A. Adolphs 7. Juni 2009, 19:49

    Ein klarer Fall von "Onboard Sensorfleckensimulation" ;-)

    Der graue Rahmen ist weder Fisch noch Fleisch,
    dafür passen das Korn und die Scheunenlandschaft.