Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Fontana di Tristesse II

Fontana di Tristesse II

3.128 8

imac_mike


Premium (Basic), Berlin

Fontana di Tristesse II

Neubearbeitung des Bildes mit stark verändertem Bildschnitt.

Momentaufnahme einer Szene in den Straßen Roms.
Es geht mir nicht um die Darstellung der Armut oder eines Bettler-Voyeurismus, sondern um die Stimmung, die sich sowohl im Brunnen als auch in dem dort sitzenden Menschen widerspiegelt.

Alte Version

Fontana di Tristesse
Fontana di Tristesse
imac_mike

Kommentare 8

  • felixfoto01 13. September 2019, 6:34

    wenn du den Mann zur Straße deutlich in Beziehung setzen willst, müsste alles auf der rechten Seite weg. Der Brunnen dominiert das Bild jetzt. 
    Das Zielbild: Mann rechts im Bild und Straße als Gegenpol links, könnte das Verhältnis ändern. Dennoch bliebe der hohe Betrachtungwinkel, der mich als Betrachter über den Mann hebt.
    • imac_mike 13. September 2019, 7:41

      Ich hatte das Bild testweise auch so zugeschnitten, wie du es beschrieben hast. Es hat mir danach überhaupt nicht mehr gefallen. Letztendlich lässt sich der hohe Aufnahme-Standpunkt im Nachhinein nicht korrigieren.

      LG Mike
    • felixfoto01 13. September 2019, 9:20

      ja. Deswegen macht es zwar manchmal Sinn, ein Bild neu zu schneiden, aber oft kann man nur die Erfahrung mitnehmen, um sie das nächste Mal anzuwenden.
      Nicht jedes Bild, das man veröffentlicht ist zwangsläufig ein gutes Bild. Manchmal gewinnt man mehr durch das, was man an einem nicht so gelungenen Bild lernen kann, als durch das blinde Loben.
    • imac_mike 13. September 2019, 13:05

      Klar, nur aus Fehlern lernt man. Wobei ich ehrlich zugeben muss, dass ich das Foto aus Augenhöhe, oder aus größerer Nähe wahrscheinlich nicht geschossen hätte.
      Also bleibt es ein spontaner Schnappschuss, nicht perfekt, nicht ausstellungsreif ... aber er wurde gemacht und spricht vielleicht den einen oder anderen Betrachter an.
  • felixfoto01 13. September 2019, 6:29

    Das Bild holt mich nach wie vor nicht ab. Jetzt kommen mir die Worte “Augenhöhe” vs “von oben herab” in den Sinn. Aus diesem Blickwinkel Empathie zu erzeugen, ist schwer. 

    Berthold Brechts Gedicht „Fahrend in einem bequemen Wagen“ kommt mir in den Sinn.
    http://anthologie.de/lg-028.htm

    das mag dazu führen, dass in mir eine Ablehnungshaltung zum Bild entsteht. Im Kontext wäre das positiv zu sehen, weil es eine Reaktion erzeugt.
  • F. Gerndt 12. September 2019, 23:43

    Ein ganz starkes Street!
    Es gefällt mir sehr.
    VG Frank

Informationen

Sektionen
Ordner Streetfotografie
Views 3.128
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5300
Objektiv 18.0-55.0 mm f/3.5-5.6
Blende 11
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 55.0 mm
ISO 100